• sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.

Big Data – Risiken, Herausforderungen und Chancen für Behörden

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Cyber AkademieSeminar der Cyber Akademie am 18.-19.11.13 in Bonn.

Big Data – ein innovatives Informations- und Kommunikations- (IuK-) Gebiet avanciert gerade vom reinen „Hype-Thema“ zur Alltagstauglichkeit.

Auch in den öffentlichen Bereichen wird der Bedarf an Bereitstellung, Analyse und Nutzung großer Informationsmengen zunehmend Realität.

Dabei ist unter dem Eindruck der aktuellen Überwachungsaffären ein hohes Maß an Sensibilität bezüglich Big Data-Anwendungen gefordert.

Beispiele erster Implementierungen und Anwendungsszenarien sind:

  • Verbesserte statistische Auswertung des Verkehrsgeschehens in seiner Gesamtheit und abgegrenzt nach Verkehrsarten
  • Zeitnahe Auswertung von Web-Nutzungsstatistiken zur Anpassung von eGovernment-Maßnahmen
  • Einordnung von Finanztransaktionen
  • Messungs- und Steuerungsanwendungen im Rahmen der Energieversorgung,
  • Vorhersagemodelle zur Flächennutzung, Bevölkerungsentwicklung und Umwelteinflüsse
  • Anwendungen im Umfeld der öffentlichen Sicherheit
  • Big Data-Softwaresysteme können in Verwaltungen, Ämtern, Diensten und Sicherheitsbehörden das starke Ansteigen konvergenter Datenmengen bewältigen und ermöglichen die automatisierte Informationsgewinnung und -sicherung,
  • Nutzung von Analysefunktionen für zuverlässige Verwaltungsentscheidungen.

Größte Umsicht ist aktuell im Umgang mit Massendaten – etwa bei der Gestaltung von sozialen Netzwerken oder Bürger- und Kunden-Foren – geboten. Offenheit hinsichtlich der Hintergründe, Zusammenhänge, Ziele und Einhaltung der Compliance-Regeln bei Big Data-Vorhaben ist mehr als ratsam.

Inhalte:

Neben den komplexen Sicherheitsaspekten stehen diese IuK-basierten Entwicklungen im Zentrum des Seminars, welches hierzu in drei aufeinander abgestimmte Themenbereiche gegliedert ist:

Im ersten Themenbereich werden nach einer fundierten Einführung in den „Big Data-Komplex“ die grundlegende Aspekte abgegrenzt und Schlüsselfragen beantwortet:

  • Big Data ist mehr als ein reines Sicherheits-, Strategie- und Technologie-Thema!
  • Fluch oder Segen?! – Eine berechtigte Fragestellung vor dem Hintergrund der aktuellen Überwachungsskandale.
  • Organisations- und Prozessveränderungen – Big Data ist der Schlüssel zu mehr Effizienz und verbesserter Entscheidungsqualität.

Was soll und kann konkret erreicht werden?

  • Automatisierung der Verwaltungsprozesse durch höhere Informationsqualität,
  • Sicherstellung von Governance und Compliance,
  • Kostenreduktion durch verbesserte Informations- und Datenqualität.

Der zweite Themenbereich behandelt die Abhängigkeiten und das Zusammenwirken

  • mobiler Benutzergeräte und konvergenter Sprach-, Daten- und Multimediadienste,
  • der Funktionen und Elemente in einem „Internet der Dinge“,
  • privater und öffentlicher Computing Clouds,
  • sozialer Netze, Medien und Dienste.

Dabei werden Open Source-basierte „Big Data-Technologien“ einbezogen.

Im dritten Themenkomplex werden die erkennbaren Risiken dargestellt, eingeordnet und bewertet:

  • Big Data-Methoden und -Technologien für eine sichere und datenschutzkonforme Erfassung, Speicherung und Analyse unstrukturierter und strukturierter Informationen
  • Menge, Wert, Vertrauenswürdigkeit und Schutz der „Echtzeit-Daten“

Nutzen für die Teilnehmer:

Den Seminarteilnehmern werden die Big Data-Grundlagen – Technologien, Trends, Methoden, Risiken – sowie die Anwendungsmöglichkeiten in Behörden vermittelt.

Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich nicht nur an IuK-Fachleute, wie CSOs (Chief Security Officer), CDOs (Chief Data Officer) und CIOs (Chief Information Officer); es ist auch für Führungskräfte und Fachbereichsleiter interessant, welche wissen wollen, wie das eigene IuK-Aufkommen wirkungsvoll und aufgabengerecht in eine zukünftige „Big Data-Umgebung“ eingebracht werden kann.

Über die Cyber Akademie GmbH

Zentrum für IT-Sicherheit

Die Cyber Akademie ist ein unabhängiges Ausbildungs- und Kompetenzzentrum für Informationssicherheit und Datenschutz.

Die Ausbildungs- und Informationsveranstaltungen der Cyber Akademie sind auf den spezifischen Bedarf von Behörden- und Unternehmensleitungen, Führungskräften und Mitarbeitern in Landes- und Kommunalverwaltungen sowie Sicherheitsbehörden und kirchlichen Organisationen ausgerichtet.

Anerkannte Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Industrie vermitteln praxisnah rechtliche Grundlagen, technologische Entwicklungen, Risikoanalyse und -management, Schutzmaßnahmen, organisatorische Herausforderungen, aktuelle Methoden und zukünftige Gefahrenpotenziale.

Die Veranstaltungen der Cyber Akademie finden bundesweit in ausgewählten Konferenzzentren – auf Anfrage auch als In-House-Veranstaltungen vor Ort – statt.

Die Cyber Akademie bietet als höchste Ausbildungsstufe auch Zertifizierungsseminare nach internationalen Standards an. Prüfung und Zertifikatausstellung nach erfolgreich bestandener Prüfung werden durch die Personenzertifizierungsstelle von TÜV Rheinland vorgenommen. (Quelle: Cyber Akademie)

Tags:, , , , ,

accantec Social Media