• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Service & Support Organisation der SAP vereinfacht Portfolio und richtet es konsequent an Kundenerfordernissen aus

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

SAPDas neue, vereinfachte Portfolio von der Service & Support Organisation von SAP umfasst Services, Best Practices, Methoden und Tools, die den Kunden ergebnisorientierte Service- und Supportleistungen bereitstellen sollen.

Ein klar definierter Rahmenvertrag, aufeinander abgestimmte SAP-Verträge und Preisstrukturen auf der Grundlage globaler Geschäftsbedingungen und eine zentrale Order Form bieten den Kunden einfache und flexible Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit SAP.

Im Rahmen dieses neuen, integrierten Ansatzes sorgt ein zentraler Service- und Support-Ansprechpartner bei SAP dafür, Roadmaps für Innovation beim Kunden zu entwerfen und die erforderlichen Entwicklungsprozesse zu unterstützen. So kann SAP individuelle Angebote unterbreiten, die sämtliche Leistungen enthalten und die gesamte Expertise aus den Bereichen Service, Support und Entwicklung nutzen.

SAPs Service & Support Organisation hilft Kunden, die Komplexität ihrer IT-Landschaften zu verringern, die Gesamtbetriebskosten zu senken und mit dem schnellen technologischen und geschäftlichen Wandel Schritt zu halten. Um sich einen Wettbewerbsvorsprung in der digitalen Wirtschaft zu verschaffen, sind Unternehmen vor allem gefordert, ihre Systeme und Prozesse zu vereinfachen, ihre Flexibilität zu verbessern und die Innovation zu beschleunigen.

„Wir haben unsere Herangehensweise vereinfacht und orientieren uns an den Geschäftsanforderungen der Kunden“, erläutert Michael Kleinemeier, Mitglied des SAP Global Managing Board. „Wir helfen unseren Kunden, auf zukünftige Anforderungen vorbereitet zu sein und sich damit frühzeitig einen Vorsprung vor ihren Mitbewerbern zu sichern – ganz einfach, weil sie bereits jetzt die Geschäftsmodelle der Zukunft verwirklichen können.“

Konsequente Kundenorientierung als Ziel

Eine wesentliche Komponente des neuen Ansatzes bildet ein neues, einheitliches Kooperationsmodell, mit dem langfristige Kundenbeziehungen auf Basis kontinuierlicher Innovation geschaffen werden sollen. SAP MaxAttention bietet weitreichende Möglichkeiten der Zusammenarbeit und richtet sich an Kunden, die eine strategische Partnerschaft mit SAP wünschen. Diese Kunden erhalten den bestmöglichen Support und können dabei das gesamte Leistungsspektrum des SAP-Lösungsportfolios nutzen. SAP MaxAttention deckt den gesamten Lebenszyklus von SAP-Lösungen ab und hilft Risiken im Zusammenhang mit dem Umstieg auf neue IT-Lösungen zu mindern. Ermöglicht wird dies durch kontinuierlich weiterentwickelte Geschäftsprozesse und gemeinsame Innovation bei einem starken Fokus auf niedrigere Kosten.

SAP MaxAttention erleichtert den Innovationsprozess durch das Innovation Control Center (ICC), das Operation Control Center (OCC) und das Mission Control Center (MCC). Über das ICC lassen sich Prototypen sowie neue Geschäftsmodelle und -prozesse entwickeln und validieren. Das OCC sorgt für eine höhere Effizienz der Anwender und einfachere Systemlandschaften und unterstützt dadurch reibungslosere Geschäftsprozesse und stabilen Systembetrieb. Das MCC unterstützt MaxAttention-Kunden zudem bei dringenden Problemen und überwacht sämtliche Anfragen der Projektteams.

Sich stetig weiterentwickelnde Technologien und der rasche Wandel geschäftlicher Anforderungen haben fast unvermeidlich höhere Komplexität zur Folge“, erklärt John Madden, IT Services Practice Lead bei OVUM. „Unternehmen, die flexibel und wettbewerbsfähig bleiben wollen, suchen daher nach einem Partner, mit dessen Hilfe sie diese immensen Herausforderungen meistern können. Dabei legen sie Wert auf Offenheit, Kundenorientierung und Lösungen, die optimal auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind.“

(Quelle: SAP)

Tags:, , ,

accantec Social Media