• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.

Es ist nicht alles App, was glänzt

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAS Business Analytics, Vertrieb / Marketing

Oliver Börner von SAS zu den Analytics-Trends 2017 im Versicherungssektor:

„Digitalisierung hin oder her: Auch 2017 wird im beratungsintensiven Versicherungssektor der Mensch weiterhin als wichtiger Faktor gefragt sein – und zwar im persönlichen Kontakt über klassische Offline-Kanäle. Laut World Insurance Report von Capgemini bevorzugen in Deutschland 42,2 Prozent den persönlichen Kontakt mit ihrem Agenten gegenüber Telefon, Internet oder mobiler App. Die Interaktion rein auf Kanäle wie Chat, Facebook Messenger oder E-Mail zu verlegen, um „digital“ zu werden, greift also häufig zu kurz. Der nächste folgerichtige Schritt ist daher eine sinnvolle Verknüpfung der Online-Welt mit der Offline-Welt.

Versicherungen müssen als vertrauensvolle Partner auftreten und ihre Services auf allen Kanälen anbieten. Heißt: Die Information, wie die Kunden über eine App mit ihrer Versicherung interagiert haben, muss auch vorliegen, wenn diese im Callcenter oder beim Versicherungsagenten anrufen. Analytik liefert schnelle und zuverlässige Anhaltspunkte, um kanalübergreifend anhand der gesammelten Informationen über die Next Best Action zu entscheiden. Die Lösung: eine zentrale Entscheidungslogik, wie SAS sie mit dem Customer Decision Hub bietet. Die analytische Plattform unterscheidet nicht zwischen online und offline, digital oder analog, zwischen Marketing, Vertrieb, Service.

Die Nutzung digitaler Kanäle wie mobile Applikationen reicht also nicht aus. 2017 braucht deshalb in Sachen integriertes Omnichannel-Marketing nicht noch mehr Strategiepapiere – sondern die Umsetzung in die Praxis.“

Oliver Börner, Principal Business Advisor Global Practice – Customer Intelligence bei SAS

(Quelle: SAS)

Tags:, , , , , , , ,

Kommentieren Sie diesen Artikel:

accantec Social Media

DatenDschungel.de © 2014 - Alle Rechte vorbehalten - www.accantec.de - The BI Company - Hamburg, Frankfurt, Köln, Heidelberg

Diese Webseite wird klimaneutral gehostet.