• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Exasol-Studie zu Erwartungen und Erfahrungen mit Cloud Computing: Knapp die Hälfte der Unternehmen erreicht mehr Agilität durch Cloud Services

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

  • Entscheider erwarten durch den Einsatz der Cloud vor allem mehr Agilität sowie schnell zur Verfügung stehende performante Services
  • Die Cloud im Praxiseinsatz übertrifft die Erwartungen in vielen, jedoch nicht in allen Bereichen

Für eine umfassende Studie mit dem Titel Datenstrategie und Unternehmenskultur: Voraussetzungen auf dem Weg zur Cloud  befragte Sapio Research im Auftrag von Exasol, dem Hersteller einer In-Memory-Analytics-Datenbank, mehr als 2.000 Führungskräfte. Ziel war es, herauszufinden, ob sich die Erwartungen an eine Cloud-Infrastruktur in der Praxis erfüllen. Denn: Laut der Umfrage sehen 96 Prozent Cloud Services als hilfreich an, um den Zugang zu Daten im Unternehmen zu verbessern – eine wichtige Voraussetzung für mehr Agilität und Beschleunigung von Analyse- und Entwicklungsprozessen.

Die Praxis-Erfahrungen sind durchwachsen: Mehr als zwei Drittel der Befragten in Deutschland bewertete den Einsatz von Cloud Services insgesamt positiv. Bei den Unternehmen, die sich für ein Hybrid-Cloud-Modell entschieden haben, konnten sogar 78 Prozent deutliche positive Auswirkungen feststellen. Kosteneinsparungen realisierten nur etwa 28 Prozent der Befragten.

Cloud kommt in beinahe allen Unternehmen zum Einsatz
Für die Studie von Sapio Research und Exasol wurden je rund 500 Datenstrategie-Entscheider aus Deutschland, Großbritannien, den USA und China befragt. Dabei waren alle Beteiligten den Angaben zufolge aktiv in die Datenstrategie- und Datenanalyse-Prozesse ihres Unternehmens involviert. 97 Prozent der in Deutschland befragten C-Level-Manager gaben an, dass ihr Unternehmen bereits eine Datenstrategie definiert habe – 97 Prozent der Firmen nutzte bereits mindestens einen Cloud Service. Demnach ist die Hybrid Cloud das am weitesten verbreitete Cloud-Modell: 39 Prozent nutzen es, 28 Prozent vertrauen einem einzelnen Cloud Provider, 16 Prozent unterhalten eine Multi-Cloud bei mehreren Providern und 14 Prozent haben eine Private Cloud.

Verantwortlich für Definition und Umsetzung der Datenstrategie
Nach den konkreten Verantwortlichkeiten innerhalb des Unternehmens gefragt, ergibt sich ein diffuses Bild: In 64 Prozent der Unternehmen ist der Chief Data Officer (CDO) für die Datenstrategie verantwortlich, 61 Prozent nannten den Chief Information Officer (CIO), 54 Prozent den Chief Technical Officer (CTO), 47 Prozent den Chief Executive Officer (CEO). Experten-Positionen wie etwa Head of Data Security (44 Prozent), Head of Data Science (37 Prozent), Head of BI (36 Prozent), Head of Data Governance (36 Prozent) und Head of Analytics (32 Prozent) wurden ebenfalls häufig genannt. (siehe Grafik)

Erwartungen an die Cloud und Praxiserfahrungen
38 Prozent der Befragten erwarten durch die Cloud mehr Agilität zu erreichen, um künftigen Marktanforderungen besser gewachsen zu sein. Für 36 Prozent ist es besonders wichtig, dass Services sehr schnell zur Verfügung stehen, ebenfalls 36 Prozent erhoffen sich eine bessere Performance. 35 Prozent wollen Kostensenkungen realisieren, 30 Prozent geht es vor allem um die Skalierbarkeit.

Die Cloud kann die Erwartungen übertreffen: So berichten 46 Prozent der Befragten (in mittelständischen Unternehmen sogar 62 Prozent) von einem deutlich verbesserten Zugang und der Verteilbarkeit der Daten. 45 Prozent sind der Überzeugung, ihr Unternehmen könne nun agiler handeln, 41 Prozent gaben an, nun schneller auch komplizierte Datenanalysen durchführen zu können. Dass sich neue Applikationen zügiger entwickeln und zur Verfügung stellen lassen und das jetzt erheblich mehr User Zugang zu den für sie relevanten Daten haben, sagten jeweils ein Drittel der Befragten.

„Die Studie bestätigt, dass Cloud Computing eine Schlüsseltechnologie ist, um den Anforderungen der digitalen Transformation zu begegnen“, sagt Mathias Golombek, CTO bei der Exasol AG. „Die verschiedenen Cloud-Modelle sorgen in der Praxis für konkrete Verbesserungen – Unternehmen werden agiler, Daten stehen mehr Mitarbeitern zur Verfügung und Analysen, die für datenbasierte Entscheidungen essentiell sind, können performant und frequent durchgeführt werden. Die Studie zeigt aber auch, dass hier noch viel Potenzial steckt, sowohl auf der infrastrukturellen Seite als auch bei der Unternehmenskultur.“

(Quelle: Exasol)

Tags:, , ,

accantec Social Media