• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Hortonworks beschleunigt Big Data-Transformationen mit Hortonworks Data Platform 2.3

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Open Source

Hortonworks_LogoNeue Open Enterprise Hadoop-Lösung bietet einfache Bedienung, Sicherheit und Governance sowie Hortonworks SmartSense für proaktive Kundenunterstützung

Hortonworks, ein führender Anbieter von Open Enterprise Hadoop, gab die Verfügbarkeit der neuen Version 2.3 seiner Hortonworks Data Platform (HDP) bekannt. Diese HDP-Version zeichnet sich durch eine verbesserte Handhabung für Benutzer und Entwickler aus, bietet neue Sicherheitsmerkmale und Daten-Governance-Funktionen und umfasst das neue Programm Hortonworks SmartSense, einen Dienst für proaktive Cluster-Überwachung, der für Kunden mit Support-Abonnement angeboten wird.

HDP 2.3 führt deutliche Verbesserungen in der Bedienung von Apache Hadoop ein. So sind zum Beispiel die bei den vorherigen Hadoop-Generationen typischen Befehlszeilen-Eingaben für die Betriebseinstellungen nicht mehr erforderlich. Dank der verbesserten Handhabung wird der Anwenderkreis im Unternehmen erweitert. Eine größere Anzahl von Benutzern kann jetzt auf die Daten zugreifen und erhält so wertvolle Auswertungen von Daten, die für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens genutzt werden können. Darüber hinaus werden in HDP 2.3 modernste Sicherheits- und Daten-Governance-Funktionen für Hadoop realisiert, um die Verfügbarkeit der Plattform für den Unternehmens-Einsatz zu verbessern.

SAS stellt Oktober in das Zeichen von Big Data

Veröffentlicht in Allgemein, Veranstaltungen

SASDas Big Data Analytics Forum geht in die zweite Runde, Big Data Lab und Praxisanforderungen als Top-Themen

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, widmet sich mit seinem 2. Big Data Analytics Forum sämtlichen Fragen und Aspekten rund um die Analyse großer Datenmengen. Experten und Entscheider verschiedenster Branchen treffen sich am 6. Oktober 2015 im Westin Grand Hotel in Frankfurt am Main, um Prozesse, Produkte und Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit Big Data zu diskutieren.

Prof. Viktor Mayer-Schönberger, Professor für Internet-Governance in Oxford, beleuchtet in seiner Keynote die Rolle von Big Data Analytics in der digitalen Transformation. Dabei geht er auch auf den Spagat zwischen wirtschaftlichen Möglichkeiten und ethischer Verantwortung ein, den digitale Unternehmen heute meistern müssen.

Studie zeigt: Versicherer müssen ihre Omnichannel-Fähigkeiten verbessern

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAS Business Analytics

SAS„In fünf Jahren könnten Kunden ihrem Smartphone mehr vertrauen als ihrem Verkäufer in der Filiale“, so fasst Kai Fahlenbock, Sales Manager Versicherungen, SAS Deutschland, die Lage am Versicherungsmarkt zusammen.

Deshalb müsse ein ordentliches Omnichannel-Management bei den Versicherern höchste Priorität haben. Die Studie, die SAS, KPMG und das Trendforschungsinstitut 2b AHEAD gemeinsam durchgeführt haben, bestätigt das. Dabei sind die Unternehmen der Frage nachgegangen, wie Versicherer nachhaltig mit ihren Kunden in Dialog treten sollten. Das Credo der Stunde lautet Omnichannel.

Hier können Sie die Studie kostenlos herunterladen: http://www.sas.de/versicherungstrends.

Management Reporting benötigt künftig deutlich höheren Automatisierungs- und Standardisierungsgrad

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

  • LünendonkAnbieter prognostizieren eine positive Marktentwicklung
  • Ineffizientes Reporting bei den Kundenunternehmen hält Bedarf an BI-Tools konstant hoch
  • Kundenunternehmen sehen die Einführung von ganzheitlichen Lösungen als große Herausforderung
  • Lünendonk-Marktstichprobe ab sofort kostenfrei zum Download

Der Markt für Business Intelligence und Business Analytics Software soll nach Einschätzung der von Lünendonk befragten BI-Anbieter weiter kräftig wachsen. So rechnen die Anbieter mit einem durchschnittlichen Marktwachstum von 9,6 Prozent für das laufende Jahr 2015. Die Prognosen für das Jahr 2016 fallen sogar noch optimistischer aus und sehen ein Marktwachstum von 10,1 Prozent. Dies zeigt die aktuelle Lünendonk-Marktstichprobe 2015 „Der Markt für Business Intelligence und Business Analytics in Deutschland“, in der neben den Software-Anbietern auch 94 Reporting-Verantwortliche aus Kundenunternehmen befragt wurden.

Schon 2014 verbuchten die Software-Unternehmen ein überaus erfolgreiches Jahr. Die Umsätze der von Lünendonk analysierten Anbieter konnten im Durchschnitt um 10,0 Prozent gegenüber 2013 gesteigert werden. „Der Optimismus für die kommenden zwei Jahre begründet sich maßgeblich auf den Herausforderungen der Kundenunternehmen beim Aufbau einer ganzheitlichen Unternehmenssteuerung, die alle Fachbereiche einschließt“, erklärt Mario Zillmann, Leiter Professional Services bei Lünendonk und Studienautor.