• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.

Industrie 4.0 mit Cloud-Service von IBM

Veröffentlicht in Allgemein

portfolio 2Mit der IBM Internet of Things Foundation (IoT Foundation) stellt IBM einen neuen Cloud-Service für Industrie 4.0-Anwendungen vor. Entwickler können über den Service Geräte wie Sensoren und Controller schnell mit der Cloud vernetzen und binnen Minuten Applikationen entwickeln, die Daten sammeln und unternehmensrelevante Informationen daraus in Echtzeit generieren.

Das neue Angebot ist ab sofort als vollständiger Managed Service über IBM Bluemix verfügbar.
Die IoT Foundation ist ein intergrativer Bestandteil von IBM Bluemix, dem Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebot der IBM. Sie bietet einen einfachen, hochsicheren und leistungsfähigen Zugang von Anwendungen auf IoT-Geräte und -Daten. Basierend auf dem offenen Standard CloudFoundry ermöglicht der neue Service die Entwicklung, Verwaltung und den Betrieb unterschiedlichster Applikationen in der Cloud.

IT bleibt Wachstumstreiber: Deutscher ITK-Markt wächst Laut BITKOM 2014 um 1,6 Prozent

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

BitkomDer Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird in diesem Jahr voraussichtlich um 1,6 Prozent auf 153,4 Milliarden Euro wachsen. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM heute auf seiner Konjunktur-Pressekonferenz in Berlin zum deutschen Markt mit.

Grundlage sind aktuelle Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO). Der BITKOM bekräftigt damit seine Prognose aus dem Frühjahr, weist aber auf deutliche Verschiebungen im Gesamtmarkt in den vergangenen sechs Monaten hin. So ist der Abwärtstrend auf dem PC-Markt gestoppt, während sich gleichzeitig das Wachstum bei Smartphones und Tablets verlangsamt hat. „Wenn wir von einem Wachstum des ITK-Marktes von 1,6 Prozent im laufenden Jahr sprechen, dann ist das ein Durchschnittswert. Wir sehen, wie schon in den Vorjahren, erhebliche Unterschiede zwischen den Segmenten“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. So kann das Geschäft mit IT-Hardware und Software um jeweils fast 6 Prozent zulegen, während die Umsätze bei Unterhaltungselektronik, TK-Diensten und TK-Endgeräten leicht rückläufig sind.

Software-Testing und Qualitätssicherung werden zur zentralen Unternehmensfunktion

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

World Quality Report 2014: Erstmals sind Innovationen wichtiger als Altsysteme.Logo_capgemini

Testing-Anteil am IT-Budget auf Rekordhoch – CIOs schauen nach vorne.

Zum ersten Mal geben Unternehmen mehr für das Testen neuer IT-Landschaften aus (52 Prozent) als für die Sicherung und Modernisierung von Altsystemen, so das Fazit des sechsten World Quality Reports von Capgemini und Sogeti. Ein weiteres Ergebnis der branchenübergreifenden Studie, herausgegeben in Kooperation mit HP: Mit der wachsenden Bedeutung der Qualität der Anwendungen und einer komplexeren IT aufgrund neuer Anforderungen wie Social, Mobile, Analytics, Cloud und dem Internet of Things, werden Software-Testing und Qualitätssicherung zur zentralen Unternehmensfunktion. Insgesamt 1.543 IT-Entscheider aus 25 Ländern wurden für die aktuelle Ausgabe der Studie befragt.

IBM’s Supercomputer Watson jetzt für jedermann erhältlich

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

portfolio 2Watson Analytics erleichtert dank Spracherkennung den Umgang mit komplexen Business Analytics-Werkzeugen. Entscheider und Manager können somit auch ohne IT-Detailkenntnisse leistungsstarke Business Analytics Läsungen in Anspruch nehmen und schnelle Antworten auf die unterschiedlichsten Fragestellungen erhalten.

Nicht mehr in komplizierter  Formelsprache, sondern mittels natürlicher Spracherkennung: Watson Analytics ist der Durchbruch für die Nutzung umfangreicher Analytics- und Prognose-Lösungen. Dazu bietet IBM direkt vom Desktop oder über mobile Endgeräte einen auf natürlicher Sprache basierenden Premium-Zugang zu ihren Analytics-Lösungen aus der Cloud.