• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Marketingoptimierung mit Hochleistungsanalyse von SAS

Veröffentlicht in SAS Business Analytics, Vertrieb / Marketing

  • SASAus Milliarden Möglichkeiten die richtige Marketingmaßnahme für den Kunden finden.
  • SAS High-Performance Marketing Optimization verarbeitet komplexeste Anspracheregeln und schafft ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Kampagnenplanung.

Marketingoptimierung im Zeitalter von Big Data:
Die neue Lösung High-Performance Marketing Optimization von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller, macht die analytische Steuerung von Marketingkampagnen bereit dafür.

Marketingverantwortliche können jetzt noch schneller auf veränderte Marktbedingungen und Kundensituationen reagieren.

SAS baut Partneraktivitäten um

Veröffentlicht in SAS Business Analytics

  • SASDreistufiges Partnerprogramm orientiert sich an unterschiedlichen Geschäftsmodellen der Partner.
  • SAS Consulting Partner, SAS Application Program Partner, SAS Value Added Reseller.

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, baut seine Partneraktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz um.

Dafür hat das Unternehmen sein Alliance-Programm aktualisiert und ein dreistufiges Partnerprogramm ins Leben gerufen.

Künftig gibt es: „SAS Consulting-Partner“, „SAS Application-Program-Partner“ und „SAS Value Added Reseller“. Damit orientiert sich SAS an den unterschiedlichen Geschäftsmodellen seiner bestehenden und potenziellen Partner und bietet ihnen auf sie zugeschnittene Angebote und gezielten Support.

SAS positioniert sich als Leader bei Datenqualitätslösungen

Veröffentlicht in SAS Business Analytics

SASDataFlux Datenmanagement-Technologie ergänzt Lösungsangebot von SAS zum Informationsmanagement.

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird im jüngsten Gartner-Report „Magic Quadrant for Data Quality Tools“ als „Leader“ geführt.

Das Analystenhaus hat die SAS DataFlux Datenmanagement-Technologie vor dem Hintergrund verschiedener Kriterien bewertet, darunter Funktionalität, Integration, Bedienbarkeit, Kundendienst und Produktentwicklungsplan.

Erst kürzlich hat SAS die vollständige Integration seiner Tochtergesellschaft DataFlux bekannt gegeben. Die Verbindung der Technologien und Ressourcen beider Unternehmen soll dabei helfen, das enorme Potenzial auf dem Markt für Informationsmanagementlösungen auszuschöpfen.

Wissen statt raten: Der Energiewende-Zeitplan

Veröffentlicht in SAS Business Analytics

  • SASSpitzenpolitiker stellen Termine für Energiewende infrage.
  • Debatte muss auch technologische Möglichkeiten berücksichtigen.
  • „Analytics Reifegrad“ gibt Orientierung.

In der Bundesregierung mehren sich Vorbehalte gegen den selbst gesteckten Zeitplan für die Energiewende in Deutschland.

Bereits am Wochenende hatte Bundesumweltminister Peter Altmaier zentrale Prognosen in Zweifel gezogen, wonach sich der Stromverbrauch bis 2020 wie geplant um zehn Prozent absenken lässt.

Inzwischen legte Philipp Rösler nach: In der Koalition herrsche nach wie vor Einigkeit über die Ziele und den globalen Zeitrahmen der Energiewende. Aber es müsse nachgesteuert werden, wenn steigende Strompreise die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Firmen und damit Arbeitsplätze bedrohen. Wörtlich sagte der Wirtschaftsminister gegenüber BILD, der Umbau der Energieversorgung müsse „mit Augenmaß“ geschehen.

accantec Social Media