• sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.

Neue Studie des IBM Institutes for Business Value: „Internet der Bedrohungen“

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, IBM Business Analytics

Risiken im Internet der Dinge und industriellen Internet

Vor kurzem veröffentlichte das IBM Institute for Business Value einen Bericht über das „Internet der Bedrohungen“, in dem die Schwachstellen von Industrie- und Versorgungsunternehmen im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge beschrieben werden und wie diese abgefedert werden können.

Der IoT-Markt wird voraussichtlich von einer installierten Basis von 15 Milliarden Geräten im Jahr 2015 auf 30 Milliarden Geräte im Jahr 2020 und 75 Milliarden im Jahr 2025 wachsen. Während IoT-Technologie verwendet wird, um die Produktivität zu erhöhen, Probleme zu lösen, neue Geschäftsmöglichkeiten und betriebliche Effizienz zu schaffen, war die IT-Sicherheit eher ein nachträglicher Schritt für viele IoT-Anwendungen der ersten Generation, wodurch Schwachstellen im Netzwerk und das Potenzial für industrielle Prozessunterbrechungen, Manipulationen oder Spionage geschaffen wurden.

Zwei neue Scores für die DACH-Region: BARC bewertet Softwareanbieter für integrierte Planung & BI sowie für Financial Performance Management

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Vertrieb / Marketing

Das Business Application Research Center (BARC) hat zwei Rankings für Anbieter von Planungssoftware in der DACH-Region veröffentlicht.

Die BARC Scores bilden die Anbieterlandschaften für die Themen „Integrierte Planung und Business Intelligence (BI)“ sowie „Financial Performance Management (FPM)“ ab. Beide Scores wurden gestern im Rahmen der BARC-Tagung Integrierte Planung und BI – Software im direkten Vergleich in Würzburg vorgestellt.

Für die dritte Ausgabe des Scores „Integrated Planning and BI DACH“ bewertet das unabhängige Beratungs- und Analystenhaus 17 marktrelevante Hersteller von integrierter Planungs- und (Business Intelligence) BI-Software in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der BARC Score „Financial Performance Management DACH“ erscheint zum ersten Mal und zeigt 13 Anbieter von Softwarelösungen für finanzorientiertes Performance Management (FPM) im deutschsprachigen Raum.

Microsoft erweitert Cloud-Angebot aus deutschen Rechenzentren aufgrund steigender Nachfrage nach Cloud-Diensten

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Microsoft Business

Microsoft hat angekündigt sein Public-Cloud-Angebot in Deutschland auszubauen, um noch mehr Unternehmen und Organisationen in Deutschland und weltweit mit der Microsoft Cloud bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen: Zusätzlich zu den bereits existierenden Microsoft Cloud-Angeboten in Deutschland werden Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365 zukünftig auch aus neuen deutschen Rechenzentrums-Regionen bereitgestellt.

Das neue Cloud-Angebot bietet Geschäftskunden aller Branchen und Größen Zuverlässigkeit, Performance sowie Geschäftskontinuität (Business Continuity) und die Wiederherstellung von Daten und Diensten (Disaster Recovery) in Notfällen. Das Besondere: Die Dienste ermöglichen die Datenspeicherung in Deutschland und sind zugleich an Microsofts weltweites Public-Cloud-Netzwerk angebunden.

JMP 14 verbessert den Analyse-Workflow

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Open Source, SAS Business Analytics

Die neueste Version von JMP, der Software zur statistischen Datenanalyse von SAS, bietet den Anwendern neue Möglichkeiten, während des gesamten Analyse-Workflows schnellere und tiefere Einblicke zu gewinnen.

Sie umfasst eine erweiterte Anbindung an Datenquellen, neue Werkzeuge zur Optimierung der Datenbereinigung sowie neue Optionen für Datenvisualisierung und Versuchspläne. Und in JMP Pro 14, der erweiterten Version der JMP-Analysesoftware, stehen den Anwendern neue Funktionen für Vorhersagemodelle zu Verfügung. Sowohl JMP 14 als auch JMP Pro 14 werden am 14. März offiziell freigegeben. „Eine neue JMP-Version ist wie eine Geburtstagsfeier: Man darf viele Geschenke auspacken“, sagt Kevin White, der Leiter der Gruppe für angewandte Statistik bei der Eastman Chemical Company.

DatenDschungel.de © 2014 - Alle Rechte vorbehalten - www.accantec.de - The BI Company - Hamburg, Frankfurt, Köln, Heidelberg

Diese Webseite wird klimaneutral gehostet.