• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

IBM SmartCloud: neue Generation von Cloud Services

Veröffentlicht in IBM Business Analytics

  • IBMSCE+ unterstützt unterschiedliche Einsatzmodelle und bietet individuelle Service Level Agreements
  • Freie Standortwahl für deutsche Kunden

IBM stellt Smart Cloud Enterprise+ (SCE+) vor, eine Managed Cloud-Umgebung für produktive Anwendungen mit Service Level Agreement (SLA).

Die Lösung wurde speziell zur Unterstützung von geschäftskritischen Abläufen konzipiert.

So bietet sie Cloud-basierte ITIL-Prozesse wie beispielsweise ImageLifecycle Management mit wählbaren SLAs auch in Deutschland an. Deutsche Kunden profitieren zudem davon, dass SCE+ ab sofort auch im IBM Rechenzentrum in Ehningen verfügbar ist. Dadurch können sensible Daten im Land verbleiben, sämtliche Anforderungen an Sicherheit und Compliance werden erfüllt.

Wissen statt raten: Der Energiewende-Zeitplan

Veröffentlicht in SAS Business Analytics

  • SASSpitzenpolitiker stellen Termine für Energiewende infrage.
  • Debatte muss auch technologische Möglichkeiten berücksichtigen.
  • „Analytics Reifegrad“ gibt Orientierung.

In der Bundesregierung mehren sich Vorbehalte gegen den selbst gesteckten Zeitplan für die Energiewende in Deutschland.

Bereits am Wochenende hatte Bundesumweltminister Peter Altmaier zentrale Prognosen in Zweifel gezogen, wonach sich der Stromverbrauch bis 2020 wie geplant um zehn Prozent absenken lässt.

Inzwischen legte Philipp Rösler nach: In der Koalition herrsche nach wie vor Einigkeit über die Ziele und den globalen Zeitrahmen der Energiewende. Aber es müsse nachgesteuert werden, wenn steigende Strompreise die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Firmen und damit Arbeitsplätze bedrohen. Wörtlich sagte der Wirtschaftsminister gegenüber BILD, der Umbau der Energieversorgung müsse „mit Augenmaß“ geschehen.

Auswertung von Big Data bei Hama mit QlikView

Veröffentlicht in QlikView Discovery

QlikviewBusiness-Discovery-Plattform ermöglicht konzernübergreifende Self-Service-BI.

Die Hama GmbH & Co KG, erfolgreich im Zubehörgeschäft für die Produktbereiche Foto, Video, Audio, Computer und Telekommunikation tätig, steuert künftig die Auswertung von Kennzahlen sowie das Reporting in Vertrieb, Einkauf, Produkt-Management und Controlling mit QlikView von QlikTech.

QlikTech ist eines der führenden Unternehmen für Business Discovery, sprich anwendergesteuerter Business Intelligence.

QlikView ermöglicht bei Hama hoch performante Analysevorgänge von Big Data: Innerhalb weniger Sekunden analysiert die Software umfangreiche Datensätze bis auf einzelne Rechnungspositionen. Insgesamt werden dabei ca. 1,6 GB an Daten ausgewertet, was rund 45 Mio. Datensätzen entspricht.

Erstes Halbjahr 2012 ein voller Erfolg für LucaNet

Veröffentlicht in LucaNet Simply intelligent

LucaNetNach dem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2011 konnte die Berliner LucaNet AG diese positiven Entwicklungen im ersten Halbjahr 2012 nochmals steigern.

Mit einem Umsatzwachstum von über 40 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und der Zunahme der Auftragseingänge ist das Unternehmen überzeugt, die eigenen Jahresziele auch in 2012 zu übertreffen und damit den Anspruch auf die Innovations- und Marktführerschaft für integrierte Software-Lösungen im Bereich Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse zu untermauern.

Unter den bisher über 70 Neukunden finden sich Unternehmen wie Westfleisch eG, STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH und die Wiener Börse AG.

Aber nicht nur die Zahlen sorgen für gute Stimmung innerhalb der Geschäftsführung. „Es ist schön zu sehen, dass sich unsere Strategie des nachhaltigen Wachstums und der auf höchste Qualität ausgerichteten Entwicklung auch 2012 bezahlt macht. Neben der erneuten Steigerung des Umsatzes und der Auftragseingänge freue ich mich auch besonders über Auszeichnungen wie den Innovationspreis IT, den die LucaNet AG im Frühjahr dieses Jahres erhalten hat“, betont Dominik Duchon, Vorstand Marketing und Sales bei der LucaNet AG.

Das Wachstum beschränkt sich nicht nur auf Umsatz und Aufträge, auch das Unternehmen selbst wächst kräftig: Im ersten Halbjahr erhöhte sich die Anzahl der Mitarbeiter ebenfalls um 40 %. Wenn es nach Oliver Schmitz, Gründer und Personalvorstand geht, wird auch diese Zahl noch einmal gesteigert: „Die Nachfrage nach unserer Software, aber auch nach unseren Beratungsleistungen nimmt stetig zu. Wir wollen weiter wachsen und stellen auch in der zweiten Jahreshälfte hochqualifizierte und motivierte neue Mitarbeiter ein“. (Quelle: LucaNet)