• vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft

Exasol-Studie zu Erwartungen und Erfahrungen mit Cloud Computing: Knapp die Hälfte der Unternehmen erreicht mehr Agilität durch Cloud Services

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

  • Entscheider erwarten durch den Einsatz der Cloud vor allem mehr Agilität sowie schnell zur Verfügung stehende performante Services
  • Die Cloud im Praxiseinsatz übertrifft die Erwartungen in vielen, jedoch nicht in allen Bereichen

Für eine umfassende Studie mit dem Titel Datenstrategie und Unternehmenskultur: Voraussetzungen auf dem Weg zur Cloud  befragte Sapio Research im Auftrag von Exasol, dem Hersteller einer In-Memory-Analytics-Datenbank, mehr als 2.000 Führungskräfte. Ziel war es, herauszufinden, ob sich die Erwartungen an eine Cloud-Infrastruktur in der Praxis erfüllen. Denn: Laut der Umfrage sehen 96 Prozent Cloud Services als hilfreich an, um den Zugang zu Daten im Unternehmen zu verbessern – eine wichtige Voraussetzung für mehr Agilität und Beschleunigung von Analyse- und Entwicklungsprozessen.

Cyber-Kriminelle nutzen Corona-Krise vermehrt aus

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet aktuell eine Zunahme von Cyber-Angriffen mit Bezug zum Corona-Virus auf Unternehmen und Bürger.

So werden Unternehmen und Betriebe per E-Mail durch die Täter aufgefordert, persönliche oder unternehmensbezogene Daten auf gefälschten Webseiten preiszugeben. Die Cyber-Kriminellen geben sich als vermeintliche Institutionen zur Beantragung von Soforthilfegeldern aus. Die betrügerisch erlangten Daten werden anschließend für kriminelle Aktivitäten missbraucht.

Das Informationsbedürfnis vieler Bürgerinnen und Bürger nutzen Cyber-Kriminelle ebenfalls aus. So konnte das BSI eine exponentielle Zunahme an Registrierungen von Domainnamen mit Schlagwörtern wie „corona“ oder „covid“ beobachten.

SAP führt neue Kennzahl in finanzieller Berichterstattung ein: Current Cloud Backlog

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

Beginnend mit dem ersten Quartal 2020 veröffentlicht SAP eine neue Kennzahl, welche die Wachstumsdynamik des Cloudgeschäfts besser verdeutlicht. Der „Current Cloud Backlog“ ersetzt die bislang verwendete Kennzahl „New Cloud Bookings“.

Die neue Kennzahl umfasst die vertraglich zugesicherten Clouderlöse, die SAP in den kommenden 12 Monaten auf Basis der zum Stichtag vorhandenen Subskriptionsverträge zu realisieren erwartet. Die Zunahme des Current Cloud Backlog zwischen zwei Stichtagen ist ein Indikator für die Steigerung des Geschäftsvolumens im Verlauf der entsprechenden Periode, unter Berücksichtigung sowohl von Neuabschlüssen wie auch erneuerten, beziehungsweise verlorenen Verträgen.

Fünf Tipps für die Wahl der richtigen Datenbank

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Welche Datenbank ist die richtige? Viele Entwickler beantworten diese Frage nach Gefühl oder Gewohnheit, ohne sich vorher Gedanken über die Aufgabe zu machen. Couchbase nennt fünf Punkte, die Unternehmen bei der Auswahl ihrer Datenbank beachten sollten.

Große Datenmengen zu sammeln und zu speichern, reicht nicht mehr. Damit Daten Mehrwert stiften und eine verlässliche Grundlage für Entscheidungen sind, müssen sie innerhalb von Sekunden ausgewertet werden. Schnell kommen dabei Terabytes zusammen, wobei die Daten heute nicht mehr unbedingt sauber strukturiert, sondern auch unstrukturiert als Mails, Dokumente, Fotos oder Videos vorliegen. Mit diesen Anforderungen muss eine Datenbank zurechtkommen.

accantec Social Media