• vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft

Beiträge mit Tag ‘Anwender’

Befähigte Anwender:innen treiben Investitionen im Datenmanagement voran

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Das Analystenhaus BARC präsentiert „The Data Management Survey 22“. Die Studie hat in ihrer dritten jährlichen Ausgabe 1.101 Fachkräfte zur Auswahl und Nutzung von Datenmanagement-Werkzeugen befragt.

Die entscheidenden Trends im Datenmanagement

Die Trends, die derzeit die meisten Investitionen in Datenmanagement-Initiativen nach sich ziehen, drehen sich um die Befähigung von Fachanwender:innen. Dazu gehören Self-Service, die Förderung einer Data Driven Culture im Unternehmen, die Förderung von Fachanwender:innen und die Demokratisierung von Daten.

Neue WebFOCUS-Plattform von Information Builders eröffnet unbegrenzte Möglichkeiten

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Die deutlich erweiterte BI- und Analyselösung WebFOCUS von Information Builders kombiniert Benutzerfreundlichkeit und nahtlose Skalierbarkeit.

Information Builders, ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-, Analytics-, Datenintegritäts- und Datenqualitätslösungen, liefert ab sofort die neue WebFOCUS BI- und Analyseplattform aus. Sie kombiniert Benutzerfreundlichkeit mit der bewährten Skalierbarkeit und bietet jetzt eine schicke, vollständig responsive Benutzeroberfläche sowie einen intuitiven Workflow zur Automatisierung und Vereinfachung komplexer Aufgaben. Im Unterschied zu eingeschränkten Tools, die nicht effektiv skalierbar sind, ermöglicht die neue WebFOCUS-Plattform internen und externen Anwendern den Zugriff auf unbegrenzte Informationen – das gilt auch für Kunden, Verbraucher, Geschäftspartner und Lieferanten.

Tableau 2018.2 hilft Entwicklern mit der neuen Erweiterungs-API, Zusatzfunktionen zu integrieren

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Die neueste Version vereinfacht außerdem die Tableau Server-Administration mit dem Tableau Services Manager und bietet neue Funktionen zur Geodatenanalyse mit räumlichen Verknüpfungen
Tableau Software, Inc. (NYSE: DATA), einer der führenden Anbieter für Analytics-Plattformen, hat die allgemeine Verfügbarkeit von Tableau 2018.2 bekannt gegeben. Diese Version stellt eine neue Erweiterungs-API bereit, mit der Kunden Funktionen von Drittanbietern per Drag and Drop in ein Dashboard einfügen können. Öffentlich verfügbare Erweiterungen sind in der neuen Erweiterungsgalerie unter extensiongallery.tableau.com zu finden. Außerdem lässt sich der Tableau Server mit dem ebenfalls neuen Tableau Services Manager noch einfacher direkt im Browser verwalten. Darüber hinaus bietet Tableau 2018.2 die Möglichkeit, Datenquellen auf der Grundlage von Geodaten zu verknüpfen. Neue Formatierungswerkzeuge für mobile Dashboards erleichtern die mobile Nutzung analytischer Inhalte.

„Die Extensions API in Tableau 2018.2 fördert die Innovationen unserer Community. Zum ersten Mal können Kunden, Partner und Entwickler neue Funktionen direkt in die Tableau-Plattform integrieren“, sagte Francois Ajenstat, Chief Product Officer bei Tableau. „Von benutzerdefinierten Visualisierungen und Write-Backs bis hin zu Predictive Analytics – die Möglichkeiten sind endlos und nur durch die Kreativität der Entwickler begrenzt.“

TDWI Konferenz München 2018: Lernen Sie die accantec group als Komplettanbieter für Business Intelligence, Data Analytics und SAP ERP Finance vom 25. bis 27. Juni 2018 im MOC München kennen

Veröffentlicht in accantec group, Allgemein, BI- und IT-Markt, Veranstaltungen

In einer Woche ist es soweit: Die deutschsprachige Leitkonferenz für Analytics und BI öffnet im MOC München wieder ihre Tore. Das diesjährige Motto der TDWI Konferenz lautet „Advancing all things data.“ und die Hamburgische Beratungsgruppe accantec group präsentiert sich mit einem eigenen Messeauftritt in der begleitenden Ausstellung sowie einem halbtägigen Hands-On Workshop mit dem Titel „Deep Learning from Scratch with R: Neuronale Netze zerlegen und verstehen“.

„Als technologieunabhängiges Beratungshaus präsentieren wir uns in diesem Jahr auf der TDWI Konferenz mit unserem gesamten Leistungsportfolio im Bereich Business Intelligence, Data Analytics und SAP ERP Finance“, erklärt Herr Philipp Hanft, Leiter der accantec-Niederlassung München, und fügt an: „Im Zuge der Digitalisierung sehen sich Unternehmen und Fachbereiche nach wie vor mit dem Anstieg von wachsenden Datenmengen und Datenquellen konfrontiert, die unternehmensweit ausgewertet werden sollen – am besten in Echtzeit. Eine schnelle Verarbeitung der unterschiedlichsten Daten für die Datenaufbereitung, die Datenexploration und die anstehenden Analysen sind essentieller Bestandteil einer zukunftsfähigen Analytics-Lösung.“ Für viele Unternehmen besteht ein tiefer Wunsch die klassischen, seit Jahren eingesetzten Business-Intelligence-Werkzeuge mit den modernen Big-Data- und Data-Science-Technologien zu verzahnen. An unserem Stand auf der diesjährigen TDWI Konferenz zeigen unsere Berater, wie der Anstieg der Datenmengen und die Möglichkeiten unterschiedlicher Analytics-Lösungen Unternehmen befähigt, schnelle, aussagekräftige Ergebnisse zu generieren, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

accantec Social Media