• sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.

Beiträge mit Tag ‘Big-Data’

Fünf Trends bestimmen 2019 das Datenmanagement in Unternehmen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

Da Datenmanagement und Analytik enger integriert werden, können Unternehmen Daten in diesem Jahr optimaler nutzen, so Information Builders. Zudem unterstützen BI-Technologien bald auch die Konvergenz von Blockchain- und Big-Data-Zugriffen und ermöglichen damit vollständige Transparenz bei innovativen Analytik-Anwendungen.

Im Bereich der Data Analytics können Unternehmen heute eine Vielzahl von Technologien einsetzen, die ihnen den Zugang zu den unterschiedlichsten Datenquellen für den internen und externen Gebrauch eröffnen. Die Möglichkeit, Daten durch Embedded Analytics zu monetarisieren und neue datenbasierte Dienstleistungen anzubieten, steigert die Wertschöpfung deutlich und ermöglicht, das enorme Potenzial von Data Analytics besser zu erschließen.

Qlik verbessert das Datenmanagement von Unternehmensdaten mit Data Catalyst 4.0

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, QlikView Discovery

Noch breitere Unterstützung von Datenquellen über Hadoop hinaus: Verbessertes Datenmanagement in Unternehmen – wo auch immer sich Daten befinden.

Der Data-Analytics-Spezialist Qlik verbessert weiter sein Angebot, um Unternehmenskunden leistungsfähige End-to-End Lösungen für Datenmanagement und -analysen zur Verfügung zu stellen: Mit Qlik Data Catalyst™ 4.0 stellt das Unternehmen nun die neueste Version seiner Datenmanagement-Software (ehedem Podium Data) vor, die jetzt auch Single-Server- und AWS-basierte Architekturen unterstützt. Qlik adressiert bei Unternehmen damit den wachsenden Bedarf an agilen Lösungen zur Organisation und Vereinheitlichung von Rohdaten aus unterschiedlichsten Quellen, um sie professionell gemanagt für analytische Anforderungen zur Verfügung zu stellen – unabhängig davon, wo diese Daten liegen. Durch die zusätzliche Unterstützung von Datenquellen über Hadoop hinaus, können Organisationen aller Branchen mit Qlik Data Catalyst 4.0 so ihre Herausforderungen bezüglich Datenmanagement und performanter Datenanalyse unternehmensübergreifend bewältigen.

Unternehmer fürchten mangelnden Zugang zu Daten

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Rund zwei Drittel der deutschen Unternehmenslenker sehen hohe Risiken für ihr Geschäft durch mangelnden Zugang zu Daten. Sie hegen große Sorgen, dass ihr Unternehmen nicht über die richtigen Fähigkeiten verfügt, die Flut an verfügbaren Daten zu verstehen und sie sinnvoll einzusetzen. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Censuswide im Auftrag des US-amerikanischen Software-Anbieters Domo ergeben. Dazu wurden im Juli 2018 insgesamt 101 CEOs von Unternehmen aus ganz Deutschland befragt.

Daten sind aber nicht nur sehr wichtig, um ein Unternehmen effizient zu steuern. Für viele der Befragten verändern sie auch den Arbeitsalltag signifikant.

Exasol-Studie: Cloud-Services dienen eher zum Sammeln von Daten statt als Basis für Maschinelles Lernen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Laut einer unabhängigen Studie im Auftrag der Exasol AG, führender Hersteller von analytischen In-Memory-Datenbanksystemen, haben 30 Prozent der Unternehmen in On-Demand-Cloud-Services investiert, um Funktionalitäten im Bereich Künstliche-Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) auszubauen. Laut der Studie Driving The Rise of AI and ML with Data halten 48 Prozent der befragten Unternehmen Maschinelles Lernen zukünftig für sehr wichtig, dicht gefolgt von Künstlicher Intelligenz. Als Hauptgrund dafür gaben 64 Prozent der Unternehmen an, dass sie Predictive Analytics einsetzen möchten.