• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Beiträge mit Tag ‘Data Warehouse’

Neue Partnerschaft: Talend und Qubole wollen die Big Data-Ökonomie mit Serverless Cloud-Support nachhaltig verändern

Veröffentlicht in BI- und IT-Markt

Mit neuartiger Integration der Plattformen von Talend und Qubole sollen Kunden Compute-Ressourcen bedarfsgesteuert skalieren können – und so 70 % bei den Datenverarbeitungskosten einsparen

Talend, weltweit führender Anbieter von Integrationslösungen für Cloud und Big Data, und Qubole, führender Hersteller einer selbstverwaltenden und selbstoptimierenden Big Data Activation-Plattform in der Cloud, unterstützen künftig Data Engineers bei Aufbau und Einsatz von Datenpipelines, Anwendungen und Services in der Cloud – und das zu einem Bruchteil der Kosten und ohne aufwändiges Server-Management. Mit Talend und Qubole entfällt für die Kunden der Aufwand für die Entwicklung von komplexem Spark-Code für die Big-Data-Verarbeitung. Stattdessen werden mit Talend Datenjobs und Pipelines erstellt, die dann auch im großen Maßstab automatisch auf der Qubole-Plattform ausgeführt werden.

Information Builders: Drei Bausteine fördern die Umsetzung eines Digital Enterprise

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Wer innovative Geschäftsideen auf dem Weg zu einem Digital Enterprise umsetzen will, muss zusätzlich zur Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen alle relevanten Datenquellen nutzen. Information Builders erläutert die dazu notwendigen zentralen Bausteine.

Ein Digital Enterprise vernetzt die gesamte Wertschöpfungskette, angefangen von den Lieferanten bis zu Kunden und Geschäftspartnern. Es gibt eine durchgängige Integration und Digitalisierung unternehmenskritischer Geschäftsprozesse mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern. Eine Data Value Chain, die entscheidungsrelevante Informationen zentral bereitstellt, liefert in diesem Umfeld ein nützliches Modell und das technische Gerüst für die Umsetzung, um eine höhere Effizienz in der Wertschöpfungskette eines Digital Enterprise zu erzielen. Information Builders, ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-, Analytics-, Datenintegritäts- und Datenqualitätslösungen, skizziert drei essenzielle Bausteine für die Realisierung eines Digital Enterprise.

Teradata erneut als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Datenmanagement-Lösungen für Analytics positioniert

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Gartner hat Teradata erneut als „Leader“ in seinem „Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics”1 eingestuft. Die Gartner-Analysten haben insgesamt 22 Anbieter anhand ihrer Strategie („Vision“) und deren Umsetzung („Execution“) bewertet und Teradata zum 16. Mal in Folge als „Leader“ positioniert.

Der Gartner-Report beschreibt die aktuelle Marktsituation so: „Obwohl die traditionelle Data-Warehousing-Anwendung weiterhin die Analytics-Initiativen der meisten Unternehmen bestimmt, besteht zunehmend Interesse an der Fähigkeit, interne und externe Daten in unterschiedlichen Formaten zu verwalten und zu verarbeiten.“ Und weiter: „Eine komplette Datenmanagement-Lösung für Analytics muss daher in der Lage sein, eine Vielzahl von Datentypen zu berücksichtigen. Dazu können Interaktions- und Beobachtungsdaten gehören, beispielsweise von Sensoren im Internet of Things (IoT), aber auch nichtrelationale Daten wie Texte, Bilder, Audio und Video.“

Informatica gestaltet Datenmanagement neu: Künstliche Intelligenz beschleunigt datengesteuerte digitale Transformation

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Um die datengesteuerte digitale Transformation zu beschleunigen, müssen Unternehmen ihre Daten mit einer strategischen Herangehensweise und nicht mit einem taktischen Ansatz verwalten.

Zur Entfaltung der vollen Leistungsfähigkeit von Daten hat Informatica das Datenmanagement mit Hilfe von Metadaten-gestützter Künstlicher Intelligenz (KI) neu konzipiert. Der weltweit führende Anbieter von Data Management-Lösungen gab gerade die Verfügbarkeit der neuesten Version vieler Kernelemente der Informatica Intelligent Data Platform, Release 10.2 bekannt – einer intelligenten, skalierbaren und integrierten Plattform für die Verwaltung von Daten zur Beschleunigung der datengesteuerten digitalen Transformation.