• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.

Beiträge mit Tag ‘IBM Business Analytics’

Neue Services und Optionen in SAP Cloud Platform beschleunigen den Wandel zum intelligenten Unternehmen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

SAP hat wichtige Neuerungen für die SAP Cloud Platform vorgestellt. Die Innovationen helfen Kunden, ihre Nachfragekette auf einfache Weise mit ihrer Lieferkette zu verknüpfen, neue Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften einzuhalten und eine exklusive Cloud-Umgebung für ihre geschäftskritischen Anwendungen bereitzustellen. Die Ankündigung erfolgte auf der Technologiekonferenz SAP TechEd, die im Oktober in Barcelona stattfindet.

„SAP unterstützt Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. Der Mehrwert, den Kunden aus Unternehmenssoftware ziehen können, wird dadurch völlig neu definiert. Die Lösungen schaffen die Transparenz, Effizienz und Flexibilität, durch die Unternehmen in Zeiten rasanter Veränderungen überleben können“, sagt Björn Goerke, President SAP Cloud Platform und Chief Technology Officer bei SAP.

TDWI Konferenz München 2018: Lernen Sie die accantec group als Komplettanbieter für Business Intelligence, Data Analytics und SAP ERP Finance vom 25. bis 27. Juni 2018 im MOC München kennen

Veröffentlicht in accantec group, Allgemein, BI- und IT-Markt, Veranstaltungen

In einer Woche ist es soweit: Die deutschsprachige Leitkonferenz für Analytics und BI öffnet im MOC München wieder ihre Tore. Das diesjährige Motto der TDWI Konferenz lautet „Advancing all things data.“ und die Hamburgische Beratungsgruppe accantec group präsentiert sich mit einem eigenen Messeauftritt in der begleitenden Ausstellung sowie einem halbtägigen Hands-On Workshop mit dem Titel „Deep Learning from Scratch with R: Neuronale Netze zerlegen und verstehen“.

„Als technologieunabhängiges Beratungshaus präsentieren wir uns in diesem Jahr auf der TDWI Konferenz mit unserem gesamten Leistungsportfolio im Bereich Business Intelligence, Data Analytics und SAP ERP Finance“, erklärt Herr Philipp Hanft, Leiter der accantec-Niederlassung München, und fügt an: „Im Zuge der Digitalisierung sehen sich Unternehmen und Fachbereiche nach wie vor mit dem Anstieg von wachsenden Datenmengen und Datenquellen konfrontiert, die unternehmensweit ausgewertet werden sollen – am besten in Echtzeit. Eine schnelle Verarbeitung der unterschiedlichsten Daten für die Datenaufbereitung, die Datenexploration und die anstehenden Analysen sind essentieller Bestandteil einer zukunftsfähigen Analytics-Lösung.“ Für viele Unternehmen besteht ein tiefer Wunsch die klassischen, seit Jahren eingesetzten Business-Intelligence-Werkzeuge mit den modernen Big-Data- und Data-Science-Technologien zu verzahnen. An unserem Stand auf der diesjährigen TDWI Konferenz zeigen unsere Berater, wie der Anstieg der Datenmengen und die Möglichkeiten unterschiedlicher Analytics-Lösungen Unternehmen befähigt, schnelle, aussagekräftige Ergebnisse zu generieren, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Neue IBM Studie: Die Mehrheit der Unternehmen betrachtet die DSGVO als Chance zur Verbesserung von Datenschutz und Sicherheit

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management, Vertrieb / Marketing

Regulierung und Verbrauchererwartungen führen dazu, dass Unternehmen ihre Sicht auf Datenhaltung überdenken; 80 Prozent der befragten Unternehmen planen Verringerung der Menge an gespeicherten personenbezogenen Daten

Eine neue Studie von IBM zeigt, dass fast 60 Prozent der befragten Unternehmen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Chance zur Verbesserung der Privatsphäre, Sicherheit, Datenverwaltung und Katalysator für neue Geschäftsmodelle ansehen – weniger als ein Compliance-Problem oder ein Hindernis.

Neue Studie des IBM Institutes for Business Value: „Internet der Bedrohungen“

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, IBM Business Analytics

Risiken im Internet der Dinge und industriellen Internet

Vor kurzem veröffentlichte das IBM Institute for Business Value einen Bericht über das „Internet der Bedrohungen“, in dem die Schwachstellen von Industrie- und Versorgungsunternehmen im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge beschrieben werden und wie diese abgefedert werden können.

Der IoT-Markt wird voraussichtlich von einer installierten Basis von 15 Milliarden Geräten im Jahr 2015 auf 30 Milliarden Geräte im Jahr 2020 und 75 Milliarden im Jahr 2025 wachsen. Während IoT-Technologie verwendet wird, um die Produktivität zu erhöhen, Probleme zu lösen, neue Geschäftsmöglichkeiten und betriebliche Effizienz zu schaffen, war die IT-Sicherheit eher ein nachträglicher Schritt für viele IoT-Anwendungen der ersten Generation, wodurch Schwachstellen im Netzwerk und das Potenzial für industrielle Prozessunterbrechungen, Manipulationen oder Spionage geschaffen wurden.