• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.

Beiträge mit Tag ‘IT’

Bitkom-Präsident Achim Berg zu den „Eckpunkten für eine Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Zu den im Bundeskabinett beschlossenen „Eckpunkten für eine Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“ erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„So wie Deutschland heute als Industrie- und Automobilnation gilt, so muss das Deutschland der Zukunft eine KI-Nation sein. Künstliche Intelligenz läutet eine neue Stunde Null in der Weltwirtschaft ein. In den kommenden Jahren wird sich völlig neu entscheiden, welche Nationen in der globalen Wirtschaft den Ton angeben. Was vor Urzeiten fruchtbare Böden und in der Industriegesellschaft moderne Maschinenparks waren, das wird in der Datenwirtschaft der Zukunft die Künstliche Intelligenz sein.

Urbane Datenräume stärken Souveränität und Wirtschaft von Kommunen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Open Source

Vor kurzem stellten die Fraunhofer-Institute FOKUS, IAIS und IML in Berlin die Studie »Urbane Datenräume – Möglichkeiten von Datenaustausch und Zusammenarbeit im urbanen Raum« vor, beauftragt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das Forscherteam untersuchte dafür beispielhaft das Datenmanagement in Bonn, Dortmund, Emden und Köln. Die Experten empfehlen dezentrale urbane Datenräume nach offenen Standards. Denn urbane Datenräume fördern die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen sowohl auf Basis offener als auch kommerzieller Daten und beteiligen Kommunen an den Innovationserfolgen.

In einer Kommune werden viele unterschiedliche Daten produziert, vom Verkehr über den Wasserkonsum bis hin zum Wahlverhalten. Sie werden in Unternehmen, Behörden, Wissenschaftsorganisationen und auf privaten Endgeräten in unterschiedlichen Formaten gespeichert. »Smart« wird eine Stadt aber erst dann, wenn die Daten sicher und vertrauenswürdig vernetzt, für Interessierte auffindbar sowie verständlich gemacht werden. Sie können dann für neue Dienste und Produkte genutzt werden, die das Leben in der Stadt verbessern und idealerweise auch die kommunalen und regionalen Unternehmen stärken, wie Mobilitätsdienste, die mit Hilfe einer guten Datenbasis aktuelle Baustellen, Veranstaltungen, Wetter und Verkehrslagen berücksichtigen.

Die Mehrheit der weltgrößten Unternehmen setzt auf Analytics aus der Cloud – Datensicherheit und technologische Reife sind ausschlaggebend

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

  • 70 Prozent der Befragten sagen, dass Analytics langsamer als andere Geschäftsanwendungen in die Cloud wechselt 
  • Datensicherheit und leistungsschwache, unausgereifte Technologien sind größte Hindernisse

Für die Mehrheit der größten Unternehmen der Welt (83 Prozent) ist die Cloud der beste Ort für Analytics. Dies ist das Ergebnis der Studie “The State of Analytics in the Cloud”, die das IT-Marktforschungsinstitut Vanson Bourne im Auftrag des Data-und Analytics-Anbieters Teradata durchgeführt hat. Die meisten Unternehmen planen, Analytics in den nächsten fünf Jahren ausschließlich in der Cloud durchzuführen. 91 Prozent sind zudem der Meinung, dass Analytics schneller in die Public Cloud wechseln sollte.

Treffen Sie unsere Experten auf dem SAS Forum Deutschland am 20. und 21. Juni 2018 in Bonn

Veröffentlicht in accantec group, Allgemein, SAS Business Analytics, Veranstaltungen

Auf einer der größten Konferenzen für Business Intelligence, Data Analytics, Industrie 4.0, AI und die Digitale Transformation bringen sich Einsteiger, Experten und Entscheider auf den neuesten Stand – als langjähriger SAS Partner ist die accantec consulting AG auch in diesem Jahr wieder in der begleitenden Ausstellung auf dem SAS Forum Deutschland vertreten.

„Moderne Digitalisierungsstrategien mit Anwendungsszenarien aus der Cloud, bestehenden On-Premise-Varianten oder als Hybridlösungen treiben derzeit viele IT-Experten und Fachanwender in Business-Intelligence- und Data-Analytics-Projekten um“, beginnt Herr Gero Hentschel, Vorstand der accantec consulting AG, und fügt an: „Wir helfen unseren Kunden täglich dabei, dem wachsenden Analysebedarf gerecht zu werden und durch den Einsatz der SAS-Softwareprodukte schnelle, aussagekräftige Ergebnisse zu generieren, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.“ accantec setzt dabei nicht nur auf die langjährige SAS-Erfahrung mit bewährten SAS-Softwareprodukten, sondern auch auf den Einsatz neuester Technologien, wie z.B. SAS Viya.