• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Beiträge mit Tag ‘Prozesse’

IDC-Studie: Deutsche Firmen erkennen Potenzial von künstlicher Intelligenz, Fachkräftemangel bremst jedoch Umsetzung von KI-Projekten aus

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

Viele Unternehmen in Deutschland haben das Potenzial erkannt, das Lösungen und Services für künstliche Intelligenz im Hinblick auf die Optimierung von Prozessen haben. Und das, obwohl künstliche Intelligenz für die breite Masse ein noch ein junges Thema ist. Die neue IDC Studie hat spannende und teilweise überraschende Einsichten zutage gefördert:

  • 69 Prozent der befragten Unternehmen planen die Umsetzung eines neues KI-Projekts in den nächsten 12 Monaten.
  • Gleichzeitig bremst ein Mangel an Experten KI ab und aus. In mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen fehlen aktuell Fachkräfte.
  • Nicht die IT, sondern die Fachabteilungen treiben KI-Projekte in den Organisationen voran.
  • Die Einsatzszenarien haben bislang wenig mit Science Fiction zu tun, die Unternehmen nutzen bevorzugt Chatbots und digitale Assistenten.

Mängel im Datenmanagement bremsen Digitalisierung der Wirtschaft

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, Management

biMA®-Studie untersucht datenanalytische Reife von Unternehmen

Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz fehlt es immer noch an Reife bei der Nutzung von Daten: 49 Prozent der Unternehmen bemängeln, dass Daten für Auswertungen widersprüchlich, unvollständig oder veraltet vorliegen. Aktuell geben nur 25 Prozent der Unternehmen an, kein Datenqualitätsproblem zu haben. Die Folge: Entscheidungen auf Managementebene sind anzweifelbar, weil nicht alle verfügbaren Informationen genutzt werden. Die Mehrwerte der Digitalisierung drohen damit zu verpuffen. Das ergibt die BI & Analytics-Studie biMA® 2017/18 von Sopra Steria Consulting in Zusammenarbeit mit dem Business Application Research Center (BARC).

Information Builders: Drei Bausteine fördern die Umsetzung eines Digital Enterprise

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Wer innovative Geschäftsideen auf dem Weg zu einem Digital Enterprise umsetzen will, muss zusätzlich zur Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen alle relevanten Datenquellen nutzen. Information Builders erläutert die dazu notwendigen zentralen Bausteine.

Ein Digital Enterprise vernetzt die gesamte Wertschöpfungskette, angefangen von den Lieferanten bis zu Kunden und Geschäftspartnern. Es gibt eine durchgängige Integration und Digitalisierung unternehmenskritischer Geschäftsprozesse mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern. Eine Data Value Chain, die entscheidungsrelevante Informationen zentral bereitstellt, liefert in diesem Umfeld ein nützliches Modell und das technische Gerüst für die Umsetzung, um eine höhere Effizienz in der Wertschöpfungskette eines Digital Enterprise zu erzielen. Information Builders, ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-, Analytics-, Datenintegritäts- und Datenqualitätslösungen, skizziert drei essenzielle Bausteine für die Realisierung eines Digital Enterprise.

BARC-Studie beleuchtet den Status quo von Data-Preparation-Initiativen in der DACH-Region

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

BARC-Studie beleuchtet den Status quo von Data-Preparation-Initiativen in der DACH-Region

Mit der Studie „Data Preparation im Fachbereich – aus Rohdaten den Treibstoff für Ihr Unternehmen gewinnen” legt das Business Application Research Center (BARC) eine der umfangreichsten Studien zum Thema Data Preparation in der DACH-Region vor. BARC befragte 360 Business-Intelligence (BI)- Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Status quo der Data-Preparation-Initiativen in ihren Unternehmen, welche Bedeutung sie dem Thema beimessen, welche Werkzeuge sie nutzen und welche Vorteilen und Herausforderungen sie sehen. Dabei wurden Firmen unterschiedlichster Größen und Branchen berücksichtigt. Die Studie bestätigt Data Preparation als relevante Disziplin nicht nur zur Wertschöpfung aus Daten, sondern auch als probates Mittel für flexibles Informationsmanagement sowie als Basis für die umfassendere Nutzung von BI und Analytics.