• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft

Beiträge mit Tag ‘SAP Business Intelligence’

SAP führt neue Kennzahl in finanzieller Berichterstattung ein: Current Cloud Backlog

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

Beginnend mit dem ersten Quartal 2020 veröffentlicht SAP eine neue Kennzahl, welche die Wachstumsdynamik des Cloudgeschäfts besser verdeutlicht. Der „Current Cloud Backlog“ ersetzt die bislang verwendete Kennzahl „New Cloud Bookings“.

Die neue Kennzahl umfasst die vertraglich zugesicherten Clouderlöse, die SAP in den kommenden 12 Monaten auf Basis der zum Stichtag vorhandenen Subskriptionsverträge zu realisieren erwartet. Die Zunahme des Current Cloud Backlog zwischen zwei Stichtagen ist ein Indikator für die Steigerung des Geschäftsvolumens im Verlauf der entsprechenden Periode, unter Berücksichtigung sowohl von Neuabschlüssen wie auch erneuerten, beziehungsweise verlorenen Verträgen.

SAP treibt Transformation des Unternehmens weiter voran

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

Die SAP SE hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die nächste Etappe auf dem Weg zu stärker kundenorientierten Abläufen und Prozessen eingeläutet hat.

SAP stellt damit intern konsequent die Weichen, um Kunden bei ihrer digitalen Transformation erfolgreich zu begleiten. Herausragende Produkte, beispielhafte Support-, und Service-Abläufe sowie Branchen-Know-how sind entscheidend für Kunden. Genauso wichtig sind klare und einfache Kommunikationswege, einheitliches Auftreten sowie Transparenz in Sachen Produktstrategie und Integrationsszenarien. Um diese Ziele zu erreichen, nimmt SAP folgende organisatorischen Änderungen vor:

SAP schließt sich Aktionsbündnis für saubere Weltmeere bis 2030 an

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

Die SAP gab bekannt, dass sie sich der Global Plastic Action Partnership des Weltwirtschaftsforums angeschlossen hat. Ziel der Zusammenarbeit ist es, bis 2030 die Verschmutzung der Weltmeere deutlich zu verringern.

Damit weniger Plastik in die Ozeane gelangt, müssen Unternehmen aller Branchen ihre Kräfte bündeln und sich dabei Daten und intelligente Technologien zunutze machen. Um entsprechende Initiativen zu unterstützen, plant die SAP die nächste Phase ihrer Plastics Cloud. Das Projekt soll Unternehmen einen schnellen Umstieg auf Alternativen zu Einwegplastik, die Unterstützung von Kreislaufmodellen beim Produktdesign, die Investition in Infrastrukturen für die Wertstoffsammlung und die Verbesserung des Kundenerlebnisses ermöglichen.

SAP und Technische Universität München (TUM) beschließen langfristige Forschungs- und Entwicklungskooperation

Veröffentlicht in accantec group, Allgemein, SAP Business Intelligence

In einer langfristig angelegten Forschungskooperation am Campus Garching wollen die Technische Universität München (TUM) und die SAP SE gemeinsam die Technologierevolution der Digitalisierung vorantreiben. Diese deutschlandweit umfangreichste Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft zwischen einem Unternehmen und einer Universität konzentriert sich auf die Kernthemen Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie deren sichere Anwendung.

„Im Schulterschluss mit der TUM schlagen wir eine wichtige Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die TUM betreibt Forschung von Weltrang und genießt in der Informatik und Wirtschaftsinformatik einen herausragenden Ruf. Wir freuen uns daher darauf, unsere Zusammenarbeit mit der TUM weiter zu vertiefen. Daraus entsteht ein Mehrwert für beide Partner, vor allem stärkt die Kollaboration den Standort München und schafft neue Möglichkeiten für Talente“, so Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE für SAP Product Engineering.

accantec Social Media