• accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Beiträge mit Tag ‘Software’

Neue Blockchain-Software von SAP erkennt gefälschte Arzneimittel

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

SAP hat heute die allgemeine Verfügbarkeit von SAP Information Collaboration Hub for Life Sciences, Option für Logistikketten in den USA, bekannt gegeben. Die Lösung nutzt Blockchain-Technologie, um Produktfälschungen in der pharmazeutischen Logistikkette zu vermeiden.

Die Software überprüft Verpackungen von Arzneimitteln, die von Krankenhäusern und Apotheken an Großhändler zurückgesandt wurden, vor dem erneuten Verkauf auf ihre Echtheit. Großhändler in den USA erhalten jährlich fast 60 Millionen Rücksendungen, deren Wert auf 7 Mrd. US-Dollar geschätzt wird.

Information Builders stellt Self-Service-Daten-qualitäts-Tool Omni-Gen Personal Edition vor

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Mit dem Self-Service-Tool Omni-Gen Personal Edition von Information Builders erhalten Benutzer aus den Fachabteilungen datengesteuerte Einblicke in Geschäftsprozesse aller Art.

Information Builders, ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-, Analytics-, Datenintegritäts- und Datenqualitätslösungen, liefert ab sofort Omni-Gen Personal Edition aus. Das Tool basiert auf den bewährten Datenmanagement-Lösungen des Unternehmens. Mit dem Self-Service-Tool können Mitarbeiter aus den Fachbereichen eigenständig Datenqualitätsaufgaben durchführen.

10 Punkte für die richtige API-Strategie

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

APIs sind ein unglaublich wertvolles Werkzeug für die IT-Modernisierung – sie schalten Daten frei, erhöhen die Agilität, fördern Innovationen und beschleunigen die Time to Value. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, die API-bezogenen Aufgaben und funktionsübergreifenden Komponenten, die ein Produkt oder eine Lösung vom Konzept bis zur Auslieferung betreffen, sorgfältig zu verwalten.

APIs sind die Brücke zu kontinuierlicher Modernisierung und Innovation der IT. Das Konzept der APIs ist simpel: Sie verbinden Daten, um neue digitale Erfahrungen zu erschaffen.

SAS Viya: Neue Version macht KI und Machine Learning transparent

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAS Business Analytics

Mehr Nachvollziehbarkeit für KI-gestützte Entscheidungen hilft den Anwendern und dem Datenschutz

SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, erhöht mit der aktuellen Version von SAS Viya die Transparenz von analytischen Modellen aus neuen Machine-Learning-Technologien. So sollen sowohl Data Scientists als auch fachfremde Nutzer analytische Modelle leicht verstehen und anpassen können. Zudem baut die neue Version die Integration von Open-Source-KI-Technologien direkt in SAS Viya aus. Von der Automatisierung mittels KI profitiert auch der Datenschutz.

„KI kann Unternehmen einen großen wirtschaftlichen Vorteil verschaffen. Trotzdem haben viele Anwender Bedenken beim Einsatz der Technologie, vor allem wenn, es um den Schutz von personenbezogenen Daten oder um Transparenz bei automatisierten Entscheidungen geht“, erklärt Dave Schubmehl, Research Director for Cognitive/Artificial Intelligent Systems and Content Analytics bei IDC. „Die Anbieter von KI-Lösungen müssen solche Bedenken auflösen. Dabei können zum Beispiel automatisierte Funktionalitäten helfen: Diese erkennen personenbezogene Daten und stellen die Transparenz der Lösung auf jeder Ebene sicher.“