• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.

Beiträge mit Tag ‘Studie’

Wie digitale Technologien den CO2-Ausstoß begrenzen können

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

  • Bitkom veröffentlicht Studie zu Klimawirkungen der Digitalisierung
  • 37 Prozent CO2-Minderungspotenzial bis 2030 für Deutschland
  • Berg: „Klimaschutz und Digitalisierung zusammen denken“

Die Digitalisierung kann eine zentrale Rolle beim Klimaschutz einnehmen. Allerdings ist digitaler Klimaschutz kein Selbstläufer, sondern muss von den Unternehmen aktiv betrieben und von der Politik gezielt flankiert werden. Das zeigt eine erste Studie, die der Digitalverband Bitkom zu diesem Thema veröffentlicht hat. Gemeinsam mit den Forschungspartnern, dem Borderstep Institut sowie der Universität Zürich, wurden im Rahmen einer Metastudie die direkten und indirekten Auswirkungen der Digitalisierung auf den Klimaschutz untersucht. Ziel ist es, konkrete Handlungsfelder zu identifizieren: In welchen Bereichen besitzt die Digitalisierung besonders große Potentiale für den Klimaschutz und wie können sie genutzt werden?

So steht es ums Performance Management in Unternehmen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

BARC-Marktforschungsstudie „Performance Management in dynamischen Märkten“ veröffentlicht.

  • Die Herausforderungen, vor denen Unternehmen heute im Bereich Finanzen und Controlling stehen, sind vielfältig. Es existiert nicht die eine große Herausforderung.
  • Die Umfrage zeigt: Korrekte und relevante Information muss heute schneller denn je an Entscheider geliefert werden.
  • Eine schnellere Informationsversorgung und eine intensive Berücksichtigung von Daten zur Entscheidungsfindung sind Schwerpunkte des modernen Performance Management.

Das Analystenhaus BARC präsentiert die Studie „Performance Management in dynamischen Märkten“. Die Anwenderbefragung unter 206 Unternehmen untersucht, wie Finanzabteilungen moderne Performance-Management-Technologien nutzen.

Exasol-Studie zu Erwartungen und Erfahrungen mit Cloud Computing: Knapp die Hälfte der Unternehmen erreicht mehr Agilität durch Cloud Services

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

  • Entscheider erwarten durch den Einsatz der Cloud vor allem mehr Agilität sowie schnell zur Verfügung stehende performante Services
  • Die Cloud im Praxiseinsatz übertrifft die Erwartungen in vielen, jedoch nicht in allen Bereichen

Für eine umfassende Studie mit dem Titel Datenstrategie und Unternehmenskultur: Voraussetzungen auf dem Weg zur Cloud  befragte Sapio Research im Auftrag von Exasol, dem Hersteller einer In-Memory-Analytics-Datenbank, mehr als 2.000 Führungskräfte. Ziel war es, herauszufinden, ob sich die Erwartungen an eine Cloud-Infrastruktur in der Praxis erfüllen. Denn: Laut der Umfrage sehen 96 Prozent Cloud Services als hilfreich an, um den Zugang zu Daten im Unternehmen zu verbessern – eine wichtige Voraussetzung für mehr Agilität und Beschleunigung von Analyse- und Entwicklungsprozessen.

Unternehmen fremdeln mit Robo Advisor: Nur 16 Prozent setzen große Stücke auf digitale Verkäufer

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Unternehmen in Deutschland sind zurückhaltend beim Einsatz von Robo Advisors für die Beratung im Verkauf. Nur 16 Prozent der Entscheider sehen großes Potenzial im Einsatz digitaler Vertriebsmitarbeiter. 31 Prozent halten derzeit gar nichts von der Technologie. Das sind Ergebnisse aus der Studie Potenzialanalyse „Der individuelle Kunde 2019“ von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut.

Etwas weiter beim Einsatz virtueller Berater sind die Finanzdienstleister. 23 Prozent der Entscheider von Banken und Versicherern sehen großes, 40 Prozent zumindest ein geringes Potenzial. Vor allem Banken verfolgen Ansätze, das Geschäftsfeld Wertpapierberatung im Retail-Banking profitabel zu gestalten. Derzeit hält sich das von digitalen Finanzberatern verwaltete Vermögen allerdings in Grenzen. Versicherer haben es schwerer als Banken, Einsatzgebiete für Robo Advisors zu finden. Die ausführliche Analyse sämtlicher aktueller Policen, inklusive einer qualifizierten Beratung, ob Deckungslücken oder Doppelversicherungen vorliegen, gilt als noch zu komplex für Robo Advisors.

accantec Social Media