• mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014

Veröffentlicht in BI- und IT-Markt, Management, SAP Business Intelligence

SAPSAP führt den Wandel zum Cloud-Anbieter mit einem Umsatzwachstum von 72 % im vierten Quartal und 45 % im Gesamtjahr an

  • Cloud-Geschäft legt zu – Cloud-Subskriptions- und ­Supporterlöse (Non-IFRS) stiegen im vierten Quartal um 72 %, im Gesamtjahr 2014 um 45 %; Prognose erreicht
  • Starkes Wachstum der Cloud Billings: Berechnete Cloud Billings (Non-IFRS) stiegen um 115 % im vierten Quartal
  • Höherer Anteil der besser vorhersehbaren Cloud- und Supporterlöse
  • Prognose für Software- und softwarebezogene Serviceerlöse erreicht, obwohl sich die Verlagerung von Einmalumsätzen durch Lizenzverkauf zu mehr ratierlichen Umsätzen beschleunigte
  • Prognose für das Betriebsergebnis (Non-IFRS) erreicht, obwohl das Unternehmen seine Kapazitäten für das Cloud-Geschäft beträchtlich ausweitete
  • Abschluss der Übernahme von Concur erweitert das weltweit größte Geschäftsnetzwerk um den Markt für Geschäftsreisen, der ein Volumen von 1,2 Billionen US$ aufweist

Die SAP SE hat heute nach einer ersten Durchsicht der Ergebnisse für das vierte Quartal 2014 die vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2014 veröffentlicht.

Für das Gesamtjahr 2014 verzeichnete die SAP ein außergewöhnlich starkes Wachstum in ihrem Cloud-Geschäft und führt weiterhin diesen branchenweiten Transformationsprozess an. Die angestrebten Cloud-Umsatzziele wurden erreicht – mit einem Anstieg der Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse (Non-IFRS) im Gesamtjahr zu aktuellen und währungsbereinigten Kursen um 45 % auf 1,10 Mrd. €. Das Unternehmen erzielte auch eine solide Entwicklung bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen, obwohl sich die Verlagerung von Einmalumsätzen durch Lizenzverkauf zu ratierlichen Umsätzen beschleunigte. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse (Non-IFRS) stiegen währungsbereinigt um 7 % (um 6 % auf 14,87 Mrd. € zu aktuellen Kursen) womit das Ziel eines währungsbereinigten Wachstums von 6% – 8 % für das Gesamtjahr erreicht wurde. Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) ist währungsbereinigt um 3 % auf 5,63 Mrd. € gestiegen (um 3 % auf 5,64 Mrd. € zu aktuellen Kursen). Damit wurde das Gesamtjahresziel von währungsbereinigt 5,6 Mrd. € – 5,8 Mrd. € erreicht.

Mit einem Anstieg der währungsbereinigten Cloud-Subskriptions- und ­Supporterlöse (Non-IFRS) im vierten Quartal um 59 % im Vergleich zum Vorjahr (72 % zu aktuellen Kursen) ist die SAP das am schnellsten wachsende Unternehmen unter den großen Anbietern von Cloud-Unternehmenslösungen.

Die auf das Jahr hochgerechneten Erlöse im Cloud-Bereich übersteigen nun 1,7 Mrd. € oder 2,0 Mrd. US$ (Annual Cloud Revenue Run Rate). Die berechneten Cloud Billings (Non-IFRS) stiegen um 115 % (währungsbereinigt um 87 %) im vierten Quartal. Die abgegrenzten Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) lagen zum 31. Dezember 2014 bei 729 Mio. €. Dies entspricht einem Anstieg um 63 % im Jahresvergleich (währungsbereinigt um 45 %).

SAP HANA, die Plattform für Echtzeit-Unternehmensanwendungen, hatte erneut ein ausgezeichnetes Quartal und ist weiterhin ein wesentlicher Wachstumsmotor für die SAP. Auch im vierten Quartal ist die hohe Kundennachfrage wieder hervorzuheben.

„Unsere Wachstumsstrategie haben wir 2014 erfolgreich fortgesetzt. Wir sind das am schnellsten wachsende Unternehmen unter den großen Anbietern von Cloud-Unternehmenslösungen und haben weltweit die meisten Nutzer. SAP HANA ermöglicht unseren Kunden immense Vereinfachungen sämtlicher Abläufe“, so Bill McDermott, Vorstandssprecher der SAP. „Angesichts der hohen Marktdurchdringung der Plattform SAP HANA geht es 2015 vor allem darum, die nächste Generation von Anwendungen auf der Basis von SAP HANA schneller einzuführen und das weltweit größte Geschäftsnetzwerk auszubauen. Unseren Kunden und unserem ständig wachsenden Partnernetz haben wir eine klar definierte Roadmap vorgelegt, Geschäftsprozesse künftig gemäß ‚Run Simple‘ einfach zu gestalten.“

„2014 erreichten wir bei den währungsbereinigten Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen (Non-IFRS) ein solides Wachstum von 7 %. Dies entspricht unserem für das Gesamtjahr gegebenen Ausblick, obwohl wir weniger Einmalumsätze durch Lizenzverkauf, aber dafür erheblich mehr ratierliche Umsätze durch Neugeschäft erzielt haben“, sagte Luka Mucic, Finanzvorstand der SAP. „Das Betriebsergebnis ist gegenüber dem Vorjahr ebenfalls gestiegen, obwohl wir unsere Investitionen in die Cloud verstärkt haben, um auf die höher als erwartete Nachfrage zu reagieren. Mit der verstärkten Ausrichtung auf das Cloud-Geschäft und unseren wachsenden Supporterlösen bauen wir langfristig ein größeres, besser planbares Geschäft auf.“

(Quelle: SAP)

Tags:, , ,

accantec Social Media