• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Beiträge mit Tag ‘Healthcare’

IBM Watson Health geht an den Start

Veröffentlicht in BI- und IT-Markt, Pharma und Healthcare

IBMPartnerschaften mit Apple, Johnson & Johnson und Medtronic
Neuer Geschäftsbereich IBM Watson Health
Sichere Cloud-Plattform für den Gesundheitssektor

IBM hat einen neuen Geschäftsbereich IBM Watson Health gegründet. Ziel ist es, die Qualität und Effektivität personalisierter Medizin und allgemeiner Gesundheitsvorsorge nachhaltig zu verbessern. Technologische Basis ist die neue Watson Health Cloud als offene und sichere Plattform für den Austausch zwischen Medizinern, Versicherern und weiteren Akteuren des Gesundheitssektors. IBM intensiviert die Partnerschaften mit Apple, Johnson & Johnson und Medtronic als wichtigen Anbietern gesundheitsrelevanter Dienstleistungen und Apps. Mit der Übernahme von Explorys und Phytel verbreitert IBM ihre analytische Expertise in diesem Bereich.

Die Zukunft der Gesundheitsvorsorge ist personalisiert. Mit digitalen Fitness-Begleitern, telemedizinischen Lösungen und Sensoren kann heute jederzeit der individuelle Gesundheitszustand gemessen und kontrolliert werden. Dabei entstehen große Datenmengen – ein Mensch generiert heute in seinem Leben durchschnittlich über eine Million Gigabyte an gesundheitsrelevanten Daten, das entspricht über 300 Millionen Büchern.

Diese wachsenden Datenberge liefern wertvolle Informationen, um die allgemeine und persönliche Gesundheitsvorsorge sowie therapeutische Maßnahmen weiter zu verbessern und zu optimieren. IBM trägt dieser Entwicklung Rechnung und bietet in ihrem neuen Geschäftsbereich IBM Watson Health mit der Watson Health Cloud eine offene, sichere und hochskalierbare Plattform-Lösung für Ärzte und Wissenschaftler in der medizinischen Forschung, für Versicherer sowie Unternehmen aus dem Gesundheitssektor. Sie können mit Unterstützung der kognitiven Fähigkeiten von IBM Watson und ihren eigenen Daten wertvolle Erkenntnisse für die individuelle medizinische Versorgung sowie die allgemeine Gesundheitsvorsorge gewinnen.

Cloudbasierte Diabetiker-App vereinfacht Alltag

Veröffentlicht in BI- und IT-Markt, IBM Business Analytics, Pharma und Healthcare

IBMMit der Cloud-Plattform IBM Bluemix entwickelt DIABETIZER eine App für Diabetiker zur Dokumentation und Analyse von Blutzuckerwerten

Schnelles Kopfrechnen und akribische Tagebuchführung – sie gehören zum Alltag von Diabetikern. So ermitteln die Patienten, was sie essen können und wie viel Insulin sie ihrem Körper zuführen müssen. Seit rund zwei Jahren wird ihre Aufgabe über die Webplattform DIABETIZER erleichtert. Diabetiker können online ihre Werte eingeben und Analysen für ihre Therapie durchführen. Jetzt hat DIABETIZER seine Lösung zu einer App weiterentwickelt, um Daten auch mobil auszuwerten und gemessene Blutzuckerwerte automatisch in die Auswertung einzubinden. Entwickelt wurde die App mit der IBM Cloud-Umgebung Bluemix, die bereits heute mehr als 100 verschiedene Cloud-Services von IBM, Partnern und Drittanbietern zur Verfügung stellt.

vfa begrüßt weiteren Baustein zur Transparenz bei klinischen Studien

Veröffentlicht in Pharma und Healthcare

vfaAb 21. Juli 2014 wird man auf der Website der europäischen Arzneimittelbehörde EMA in wachsender Zahl zusammengefasste Ergebnisse klinischer Arzneimittelstudien aus dem europäischen Wirtschaftsraum aufrufen können (www.clinicaltrialsregister.eu).

Binnen zwei Jahren werden dort auch Zusammenfassungen schon älterer Studien ab 2004 zu finden sein.

Dazu sagt Birgit Fischer, die Hauptgeschäftsführerin des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa): „Wir begrüßen, dass damit ein von der EU schon seit Jahren vorgesehener Beitrag zur Bereitstellung von Studienerkenntnissen realisiert wird. So wird der Beitrag der forschenden Pharma-Unternehmen zum medizinischen Fortschritt für Patienten und zur Wissenschaft besser genutzt – und er wird für alle, die sich für die Branche interessieren, noch besser nachvollziehbar.“

accantec baut Life Sciences Kompetenz weiter aus

Veröffentlicht in accantec group, Pharma und Healthcare

accantecSteigende Nachfrage nach Bioinformatik, Datenanalyse, Statistik und Validierung im Life Sciences Bereich lassen das accantec Team in Heidelberg wachsen.

Biotechnologie, Pharma, Chemie, Healthcare: die Unternehmen der Branche müssen im Wettbewerb immer schneller und günstiger werden und stehen daher unter großem Druck.

Gleichzeitig steigt die Menge an zu verarbeitenden Daten (Studien, Produktionssteuerung, Modellrechnungen, usw.) sowie die Anforderungen an die Validierung und Compliance von Prozessen und Systemen rasant.

accantec Social Media