• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.

Datenbank-Migration: Diese fünf Tipps machen Legacy-Systeme performanter, agiler und effizienter

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Es gibt viele gute Gründe, von relationalen Legacy- auf New-Technology-Datenbanken zu migrieren. Diese fünf Tipps des NoSQL-Datenbankpioniers Couchbase machen den Umstieg leichter.

Semi-strukturierte Daten, das Internet der Dinge, also OT-Applikationen, mobile Online-Devices und Big-Data-Anwendungen stellen hohe Anforderungen an klassische relationale Datenbank-Systeme, denen sie oft nicht mehr optimal gewachsen sind. Die starren Tabellenstrukturen der Systeme stammen noch aus der Mainframe-und Client-Server-Zeit. Sie lassen sich nur mühsam und mit hohem Kostenaufwand an heutige Erfordernisse anpassen. Cloud-native NoSQL-Datenbanken hängen die zuverlässigen, aber auch langsamen und unflexiblen „Dinosaurier“-Datenbanken locker ab. Sie sind performanter, agiler, skalieren leichter und können mit semi- und unstrukturierten Daten aus verteilten Quellen viel performanter und agiler umgehen. Darunter fallen zum Beispiel E-Mails, Dokumente, Formulare, Produktkataloge, Archive, Fotos und sogar Videos. NoSQL-Datenbanken wie Couchbase unterstützen hybride Cloud-Szenarien, arbeiten nach dem Prinzip „In Memory First“, verfügen über Cross-Data-Center-Replikationsmechanismen und verwalten über Operatoren cloud-basierte Kubernetes-Services auf Amazon, Azure oder Google. Vorteile, mit denen sich alte Legacy-Systeme schwer tun.

Gefahr übers Telefon

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Forscher des Fraunhofer SIT finden gravierende Sicherheitslücken in VoIP-Telefonen

Hacker können auch über Telefongeräte an sensible Daten und Dienste gelangen: Die meisten Unternehmen nutzen VoIP-Telefone, die ins Firmennetzwerk eingebunden sind. Sicherheitsforscher des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie in Darmstadt haben in diesen VoIP-Telefonen insgesamt 40 teils gravierende Schwachstellen gefunden. Angreifer können über diese Lücken Gespräche abhören, das Telefon außer Betrieb setzen oder sich über Schwachstellen im Gerät weiteren Zugriff auf das Firmennetzwerk verschaffen. Die Hersteller der VoIP-Telefone haben die Schwachstellen mittlerweile geschlossen. Nutzern wird dringend empfohlen, die entsprechenden Updates der Geräte-Firmware einzuspielen.

Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen haben die Forscher am Samstag auf der DEFCON vorgestellt, eine der weltweit größten Hackerkonferenzen.

Die Sicherheitsexperten des Fraunhofer SIT haben insgesamt 33 VoIP-Telefongeräte von 25 verschiedenen Herstellern auf Lücken und Schwachstellen geprüft. Dafür haben sie die webbasierten Benutzeroberflächen der Geräte untersucht, über die Administratoren die Telefone konfigurieren können.

Citi Global Trade digitalisiert Risk und Compliance mit KI – Zusammenarbeit von SAS und EY für effizientere Prozesse

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAP Business Intelligence

SAS, einer der führenden Analytics-Anbieter, arbeitet mit dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungshaus EY im Projekt NextGen für die US-Großbank Citi zusammen. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung einer fortschrittlichen Risk Scoring Engine, die künstliche Intelligenz (KI) nutzt. Mit NextGen will Citi eine Infrastruktur schaffen, die zugleich den zeitaufwendigen, weitgehend manuellen Prozess der Prüfung einer großen Anzahl weltweiter Trading-Transaktionen vereinfacht und zugleich die Compliance im Hinblick auf regulatorische Vorschriften sicherstellt.

„Wir setzen voll auf Innovation, um unsere Strategie der unternehmensweiten Digitalisierung konsequent umzusetzen“, kommentiert John Ahearn, Global Head of Trade for Citi Treasury and Trade Solutions. „Pro Jahr verarbeiten wir rund neun Millionen Transaktionen. Das NextGen-Projekt wird uns helfen, unsere Prozesse vom Back Office bis zum Kundenkontakt zu optimieren. Dafür brauchen wir mehr Digitalisierung, mehr Automation und mehr Analytics.“

IBM bringt Software-Portfolio mit Red Hat auf jede Cloud

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, IBM Business Analytics

Cloud-natives Design der IBM Softwareprodukte für Public und Private Clouds; Unternehmen können geschäftskritische Anwendungen erstellen und überall in allen führenden Public Clouds oder Private Clouds ausführen; weltweit und in der DACH Region transformieren Kunden wie Fiducia & GAD IT AG mit IBM und Red Hat ihr Geschäft für die Cloud-Ära.

Armonk, NY und Ehningen – 01 Aug 2019: Drei Wochen nach dem Abschluss der Akquisition von Red Hat gibt IBM die Neuausrichtung ihres Softwareportfolios bekannt. Das Softwareportfolio läuft jetzt cloud-nativ und wurde für den Betrieb auf Red Hat OpenShift optimiert. Unternehmen können jetzt geschäftskritische Anwendungen erstellen und in allen führenden privaten und öffentlichen Clouds betreiben, einschließlich AWS, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, Alibaba und IBM Cloud. Die neuen Cloud-nativen Funktionen werden als vorkonfigurierte Lösungen namens IBM Cloud Paks bereitgestellt. Die von IBM zertifizierte und containerisierte Software wird ein gemeinsames Betriebsmodell und ein gemeinsames Angebot an Diensten bieten. Diese umfassen das Identitätsmanagement, Sicherheit, Überwachung und Protokollierung. Außerdem bieten IBM Cloud Paks ein einheitliches und intuitives Dashboard für eine bessere Transparenz und Kontrolle über unterschiedliche Clouds hinweg.