• accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Tableau 2018.2 hilft Entwicklern mit der neuen Erweiterungs-API, Zusatzfunktionen zu integrieren

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Die neueste Version vereinfacht außerdem die Tableau Server-Administration mit dem Tableau Services Manager und bietet neue Funktionen zur Geodatenanalyse mit räumlichen Verknüpfungen
Tableau Software, Inc. (NYSE: DATA), einer der führenden Anbieter für Analytics-Plattformen, hat die allgemeine Verfügbarkeit von Tableau 2018.2 bekannt gegeben. Diese Version stellt eine neue Erweiterungs-API bereit, mit der Kunden Funktionen von Drittanbietern per Drag and Drop in ein Dashboard einfügen können. Öffentlich verfügbare Erweiterungen sind in der neuen Erweiterungsgalerie unter extensiongallery.tableau.com zu finden. Außerdem lässt sich der Tableau Server mit dem ebenfalls neuen Tableau Services Manager noch einfacher direkt im Browser verwalten. Darüber hinaus bietet Tableau 2018.2 die Möglichkeit, Datenquellen auf der Grundlage von Geodaten zu verknüpfen. Neue Formatierungswerkzeuge für mobile Dashboards erleichtern die mobile Nutzung analytischer Inhalte.

„Die Extensions API in Tableau 2018.2 fördert die Innovationen unserer Community. Zum ersten Mal können Kunden, Partner und Entwickler neue Funktionen direkt in die Tableau-Plattform integrieren“, sagte Francois Ajenstat, Chief Product Officer bei Tableau. „Von benutzerdefinierten Visualisierungen und Write-Backs bis hin zu Predictive Analytics – die Möglichkeiten sind endlos und nur durch die Kreativität der Entwickler begrenzt.“

Information Builders einer der Marktführer im „BARC Score for Enterprise BI and Analytics Platforms“

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Der BARC Score hat die Business-Intelligence-Plattform WebFOCUS von Information Builders für ihre Skalierbarkeit, Flexibilität und Stärke in operativen Anwendungen mit verschiedenen Datenquellen ausgezeichnet.

Information Builders, ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-, Analytics-, Datenintegritäts- und Datenqualitätslösungen, wurde im „BARC Score for Enterprise BI and Analytics Platforms“ als marktführend eingestuft. Den BARC Score hat das European Business Application Research Center (BARC) mit Hauptsitz in Würzburg entwickelt. Er bewertet weltweit tätige Anbieter mit einem breiten Spektrum an BI-Funktionen, erfragt die Erfahrungen von BI-Endanwendern und ergänzt diese Ergebnisse durch Analystenrecherchen.

In der zunehmend digitalen und datengetriebenen Geschäftswelt sind leistungsstarke BI- und Analytics-Anwendungen wichtiger denn je. BARC ist der Ansicht, dass eine moderne Plattform traditionelle und innovative Datenstrategien umfassen soll, und zwar sowohl für eigenständige Datenapplikationen als auch für bestehende operative Anwendungen. Die Lösungen der jährlich ausgezeichneten marktführenden Unternehmen im BARC Score erfüllen diese Anforderungen, unterstützen übergreifende Geschäftsentscheidungen und verbessern die Effizienz operativer Prozesse.

Bitkom-Präsident Achim Berg zu den „Eckpunkten für eine Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Zu den im Bundeskabinett beschlossenen „Eckpunkten für eine Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“ erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„So wie Deutschland heute als Industrie- und Automobilnation gilt, so muss das Deutschland der Zukunft eine KI-Nation sein. Künstliche Intelligenz läutet eine neue Stunde Null in der Weltwirtschaft ein. In den kommenden Jahren wird sich völlig neu entscheiden, welche Nationen in der globalen Wirtschaft den Ton angeben. Was vor Urzeiten fruchtbare Böden und in der Industriegesellschaft moderne Maschinenparks waren, das wird in der Datenwirtschaft der Zukunft die Künstliche Intelligenz sein.

Neue Funktionen in Talend und Snowflake beschleunigen die Migration von Cloud Analytics-Lösungen

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Leistungsstarkes Bulk-Loading und native ELT-Pushdown-Funktionen verschieben größte Datenmengen von lokalen Systemen in die Cloud

Talend, weltweit führender Anbieter für Cloud-Datenintegration, und Snowflake Computing, Anbieter eines speziell für die Cloud entwickelten Data-Warehouse, haben neue hochperformante Bulk-Loading-Funktionen und native ELT-Pushdown-Fähigkeiten (Extrahieren, Laden, Transformieren) vorgestellt. Hiermit wird die Verschiebung massiver heterogener Datenmengen von lokalen Systemen auf Snowflake im Handumdrehen und mit höchster Effizienz erledigt. So lässt sich die Datenanalyse noch kostengünstiger gestalten und deutlich besser skalieren.