• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.

Die vier großen IT-Themen in 2020

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Von Cloud über Open Source und Sicherheit bis zu Edgeless Computing – diese vier IT-Themen werden auch 2020 die Technologie-Landschaft dominieren. Der Datenbank-Pionier Couchbase erklärt, was in diesem Jahr auf die Unternehmens-IT zukommt.

Welche Themen werden in diesem Jahr die Unternehmens-IT beeinflussen? Mit dieser Frage hat sich Couchbase beschäftigt und vier Bereiche identifiziert, die 2020 zu wichtigen Handlungsfeldern für Unternehmen werden.  

Unternehmen fremdeln mit Robo Advisor: Nur 16 Prozent setzen große Stücke auf digitale Verkäufer

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Unternehmen in Deutschland sind zurückhaltend beim Einsatz von Robo Advisors für die Beratung im Verkauf. Nur 16 Prozent der Entscheider sehen großes Potenzial im Einsatz digitaler Vertriebsmitarbeiter. 31 Prozent halten derzeit gar nichts von der Technologie. Das sind Ergebnisse aus der Studie Potenzialanalyse „Der individuelle Kunde 2019“ von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut.

Etwas weiter beim Einsatz virtueller Berater sind die Finanzdienstleister. 23 Prozent der Entscheider von Banken und Versicherern sehen großes, 40 Prozent zumindest ein geringes Potenzial. Vor allem Banken verfolgen Ansätze, das Geschäftsfeld Wertpapierberatung im Retail-Banking profitabel zu gestalten. Derzeit hält sich das von digitalen Finanzberatern verwaltete Vermögen allerdings in Grenzen. Versicherer haben es schwerer als Banken, Einsatzgebiete für Robo Advisors zu finden. Die ausführliche Analyse sämtlicher aktueller Policen, inklusive einer qualifizierten Beratung, ob Deckungslücken oder Doppelversicherungen vorliegen, gilt als noch zu komplex für Robo Advisors.

KI und Advanced Analytics von SAS: Quantensprung für die Planungssicherheit im Einzelhandel

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, SAS Business Analytics

Grupo Exito und andere Handelsunternehmen optimieren Customer Experience und Lagerbestandsmanagement mit erweiterter SAS Intelligent Planning Suite

SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), hat seine SAS Intelligent Planning Suite um KI-Funktionalitäten und Cloud-Fähigkeit erweitert. Mit den SAS Lösungen sind führende Handelsunternehmen wie Carrefour oder Grupo Exito und Hersteller wie Nestlé in der Lage, Sortimente zu lokalisieren, Bestände zu optimieren, Prognosen zu automatisieren und Gewinne zu maximieren – und sich somit im wettbewerbsintensiven Umfeld zu behaupten.

Die neue Version der Lösungssuite baut auf der leistungsstarken Plattform SAS Viya auf, eine integrierte Umgebung für die Bearbeitung und Exploration großer Datenmengen sowie Advanced Analytics und KI. Die SAS Intelligent Planning Suite hilft Handelsunternehmen und Herstellern von Konsumgütern, eine 360-Grad-Sicht auf ihre Kunden zu gewinnen und Advanced Analytics in zahlreichen Prozessen anzuwenden.

IBM Studie: Künstliche Intelligenz gewinnt 2020 in Deutschland deutlich an Fahrt

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt, IBM Business Analytics

Die neue IBM Studie “From Roadblock to Scale: The Global Sprint to AI” zeigt einen Aufwärtstrend bei der Umsetzung von KI-Lösungen in deutschen Unternehmen. Grund dafür sind die sinkenden Eintrittsbarrieren. Für die Studie wurden weltweit 4.500 Führungskräfte in großen Unternehmen befragt, in Deutschland waren es 500 Führungskräfte.

Die wichtigsten Ergebnisse für Deutschland im Überblick.