• sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.

Neueste Tableau-Version mit neuer KI-gestützter Analytics-Funktion Explain Data

Veröffentlicht in Allgemein, BI- und IT-Markt

Tableau 2019.3 bereichert die Tableau-Plattform um automatische Datenerkenntnisse und die natürliche Sprachverarbeitung um Analytics für Benutzer jeder Art Außerdem neue Funktionen für Datenkatalogisierung, Serververwaltung, Sicherheit und zusätzliche Datenkonnektoren

Tableau Software, die führende Analytics-Plattform, gab heute bekannt, dass die neue Funktion Explain Data ab sofort allgemein verfügbar ist. Explain Data ist direkt in Tableau integriert und ermöglicht fortgeschrittene statistische Analysen einfach per Mausklick. Da weder eine komplexe Datenmodellierung noch eine tiefere Kenntnis der Datenwissenschaft erforderlich ist, kann jeder Benutzer mit KI-Unterstützung sofort Erkenntnisse aus seinen Daten ableiten. Explain Data basiert auf hoch entwickelten statistischen Algorithmen, die dem Analysten die Analyse aller vorhandenen Daten abnehmen und automatisch Erklärungen für die wichtigsten Einflussfaktoren bestimmter Datenpunkte liefern. Dadurch bringt die neue Funktion leistungsstarke Analytics noch mehr Benutzern nahe und hilft ihnen dabei, schneller und leichter Erkenntnisse zu gewinnen. Explain Data steht ab heute ohne Aufpreis im Rahmen der neuesten Tableau-Version 2019.3 bereit.

„Mit Explain Data machen wir sämtliche Vorteile KI-gestützter Analysen für alle zugänglich und erleichtern die Durchführung fortgeschrittener statistischer Analysen, unabhängig vom Kompetenzniveau. So kann jeder schnell und einfach das ‚Warum‘ hinter seinen Daten erfragen“, erläutert Francois Ajenstat, Chief Product Officer von Tableau. „Dank Explain Data können sich Benutzer voll und ganz auf die wirklich wichtigen Erkenntnisse konzentrieren, was die Entscheidungsfindung beschleunigt und den geschäftlichen Nutzen steigert.“

Explain Data verkürzt den zeitlichen Analyseaufwand und macht Einflussfaktoren in Datensätzen schnell sichtbar und verständlich, ohne dass dafür eine besondere Einrichtung, Datenvorbereitung oder Datenmodellierung erforderlich wäre. Bisher konnten Benutzer die Ursachen für bestimmte Datenpunkte oder Ausreißer nur nachvollziehen, indem sie potenzielle Erklärungsansätze manuell ermittelten und überprüften – ein Prozess, der oft viel Zeit verschlang und dennoch nicht immer zu den richtigen Antworten führte. Mit der Einführung von Tableau 2019.3 und Explain Data ist es nun möglich, einfach einen Datenpunkt in einer Visualisierung auszuwählen und Tableau den Rest zu überlassen: Anhand leistungsstarker Bayesscher Verfahren durchforstet Tableau automatisch und in Sekundenschnelle sämtliche vorhandenen Daten nach Hunderten Mustern und möglichen Erklärungen. Explain Data gibt dann die relevantesten statistisch bedeutsamen Erklärungen als interaktive Visualisierungen aus, die der Anwender mithilfe der zahlreichen Tableau-Funktionen weiter untersuchen kann.

Überdies reduziert Explain Data Fehler durch kognitive Verzerrungen, die die Analyse beeinträchtigen können. In der Folge können Benutzer wichtige Erkenntnisse entdecken, die sonst womöglich verborgen geblieben wären. Wollte ein Benutzer beispielsweise wissen, welche Faktoren die Kundenfluktuation beeinflussen, konnte er diese Fragestellung bisher meist nur anhand einer begrenzten Zahl an vorgegebenen Hypothesen untersuchen. Explain Data hingegen analysiert jede einzelne Dimension des Datensatzes automatisch und ermöglicht es damit jedem, versteckte Erkenntnisse zu Tage zu fördern. Die Funktion ergänzt die Erkenntnis- und Analysefähigkeiten des menschlichen Verstandes um hochmoderne statistische Verfahren, die bislang nur Datenexperten zugänglich waren.

„Bei JLL wird Tableau tagtäglich von Tausenden Mitarbeitern eingesetzt, die so ihre Daten besser sichtbar und verständlich machen können. Dank der Fortschritte im Bereich Selfservice-Analytics sind Benutzer in der Lage, noch mehr Datenfragen zu stellen – aus Vermutungen werden so echte Erkenntnisse. Wir gehen davon aus, dass Explain Data den Weg in eine neue Richtung weisen wird, indem es Anwendern durch entsprechende Analytics dabei unterstützt, die richtigen Fragen zu stellen und schneller zu Erkenntnissen zu gelangen“, so Simon Beaumont, Global BI CoE Director des Immobiliendienstleisters JLL. „Mit Explain Data kann jeder, ungeachtet seiner Datenkompetenz, Daten untersuchen und aus dem ‚Zahlenwirrwarr‘ nicht nur bloße Fakten, sondern auch Erklärungsansätze extrahieren – genau das verstehen wir unter Datendemokratie.“

Tableau 2019.3 mit erweiterten NLP-Funktionen, neuen Konnektoren und verbesserter Sicherheit
Mit dem Upgrade auf Tableau 2019.3 werden gleich mehrere Dutzend neuer Produktfunktionen eingeführt, darunter auch zusätzliche Interaktionsmöglichkeiten für die Tableau-Funktion zur natürlichen Sprachverarbeitung (NLP), Ask Data. So lässt sich Ask Data nun beispielsweise in Unternehmensportale oder Intranet-Seiten einbetten, wo die Funktion noch mehr Anwendern bei ihren täglichen Aufgaben zur Verfügung steht. Benutzer können damit Fragen in natürlicher Sprache stellen, etwa: „What were my sales in Seattle last month?“ (Wie hoch war der Umsatz in Seattle im Vormonat?) Diese Einbettung eröffnet Mitarbeitern zusätzliche Möglichkeiten, mit Daten zu interagieren, und gibt ihnen eine Visualisierung an die Hand, die sie für ihre Zwecke optimieren und mithilfe von Tableaus umfangreichen Analytics-Funktionen eingehend untersuchen können.

Tableau Server-Kunden profitieren künftig von einem erhöhten Maß an Sicherheit: Auch ruhende Datenextrakte können jetzt verschlüsselt werden, sodass sämtliche auf Tableau Server veröffentlichten und gespeicherten Extrakte geschützt sind. Außerdem fügt Tableau seiner Plattform mit jeder Version neue Datenkonnektoren hinzu. Kunden, die für Machine-Learning- und Data-Science-Anwendungen Spark verwenden, steht nun ein nativer Datenkonnektor für Verbindungen zu Databricks zur Verfügung. [EMEA-PRESSEMELDUNGEN]: Des Weiteren sprechen alle Tableau-Produkte jetzt auch Italienisch.

Neben der Tableau-Version 2019.3 gab Tableau heute auch die Einführung von Tableau Catalog bekannt. Dabei handelt es sich um eine Reihe neuer Katalogisierungsfunktionen im Rahmen des Data Management-Add-ons, die eine Komplettübersicht über alle Daten in Tableau bieten. Dies sorgt für mehr Transparenz und eine verbesserte Data Discovery. Zu guter Letzt führt Tableau mit seinem Server Management-Add-on ein neues Angebot ein, das Anwendern mehr Spielraum bei der Verwaltung und Skalierung geschäftskritischer Bereitstellungen gibt. Damit reagiert Tableau auf die gestiegenen Sicherheits-, Verwaltungs- und Skalierungsansprüche seiner Unternehmenskunden.

(Quelle: Tableau)

Tags:, , ,