• analyse-reporting-planung-kpi-kennzahlen-dashboard-abweichung-business-intelligence

  • sap-ibm-sas-qlikview-microsoft-stas-cubeware-talend-infor-teradata-microstrategy

  • accantec-hamburg-frankfurt-koeln-heidelberg-business-intelligence-daten-it-software-consulting

  • vertrieb-marketing-management-kommunikation-prozesse-business-intelligence

  • mobile-handy-apps-business-intelligence-big-data-marketing

  • Reporting, Analyse, Forecasting, Planung: SAS, SAP, IBM, Microsoft
  • Verbindung technischer Systeme: Software, IT, Prozesse, Steuerung und Datenflüsse.
  • Big-Data, Cloud, Statistik: lokal Handeln und schnelles Anpassen in einem globalen Zusammenhang.
  • Durckblick im Datendschungel: unser Leben liefert immer mehr Daten und verschlingt immer mehr digitale Zeit.
  • Analyse, Reporting und Planung überall: Mobile Business Intelligence liegt stark im Trend.

Universitäten können QlikView kostenfrei nutzen

Veröffentlicht in QlikView Discovery

QlikviewWeltweites QlikView-Hochschulprogramm gestartet: Universitäten können Business-Discovery-Software kostenfrei nutzen.

QlikTech hat kürzlich ein weltweites QlikView-Hochschulprogramm ins Leben gerufen: Der führende Anbieter von Business-Discovery-Lösungen bringt damit die Möglichkeiten anwendergetriebener Business Intelligence (BI) in die Hörsäle rund um den Globus.

Die leistungsstarke QlikView Business-Discovery-Plattform kommt bei Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Ausrichtung zum Einsatz.

Sie ermöglicht intuitive, anwendergesteuerte Analysen ähnlich einer Google-Suche. Das Programm stellt jetzt anerkannten Hochschulen freie QlikView-Lizenzen der Business-Discovery-Plattform zur Verfügung, damit diese innerhalb ihrer Seminare und Projekte ebenfalls von den Vorteilen der Software profitieren können.

LucaNet: vom Jahresabschluss bis zur E-Bilanz

Veröffentlicht in LucaNet Simply intelligent

LucaNetDie LucaNet.Academy, Anbieter von Weiterbildungen im Bereich Rechnungslegung und Controlling, hat ihr Programm um die Seminare „E-Bilanz“, „Handelsbilanz II nach IFRS“, „Fallstudien Konzernrechnungslegung“ und „Konzernlageberichterstattung“ erweitert.

Mit Prof. Dr. Holger Philipps konnte zudem ein neuer Referent gewonnen werden.
Mit den neuen Seminaren hat die LucaNet.Academy vier weitere praxisrelevante Themen aufgegriffen. Gerade die E-Bilanz wird dieses Jahr alle bilanzierenden Unternehmen in Deutschland beschäftigen. Carsten Gerger, Senior Consultant der LucaNet AG, gibt einen fundierten Einblick in die Grundlagen der E-Bilanz und zeigt den Teilnehmern anhand von Fallstudien, wie die tatsächlichen Anforderungen an die Unternehmen aussehen und welche Umsetzungsmöglichkeiten sich bieten.

Microsoft: Blick in die Zukunft der Kommunikation

Veröffentlicht in Microsoft Business

MicrosoftAktuelle Studie formuliert 6 Thesen aus den Wünschen der Menschen für die digitale Kommunikation der Zukunft.

Internet und Mobilfunk haben zwar vieles erleichtert. Doch der tägliche Strom an Informationen überfordert viele. Jeder dritte Deutsche fühlt sich von Informationen häufig überflutet.

Daher lautet die zentrale Frage einer Studie, die das Zukunftsforschungsinstitut SEE MORE im Auftrag von Microsoft im ersten Quartal 2012 durchgeführt hat: Wie kann man im Zeitalter der Überallerreichbarkeit Kommunikation noch verbessern? Und welche Medien nutzen wir?

50 weltweite Meinungsführer und Experten formulieren Ihre Ideen und Wünsche für die Kommunikation von morgen.

In einem Punkt waren sich alle Befragten der Studie einig: Das EINE Medium der Zukunft gibt es nicht. Die Nutzer verwenden weiter alle elektronischen Medien – je nach Anlass und Inhalt der Kommunikation das Social Web, Instant Messaging, Micro-Blogging oder SMS. E-Mail bleibt ein wichtiges Basis-Medium der Zukunft.

WAZ optimiert Direkt-Marketing mit IBM SPSS

Veröffentlicht in IBM Business Analytics

IBMKundenanalysen in Sekunden mit Business Analytics-Lösung von IBM.

Die WAZ Mediengruppe setzt die Data-Mining-Lösung IBM SPSS Modeler ein, um die Direkt-Marketingaktivitäten für ihre Publikationen zu optimieren.

So konnte die WAZ-Gruppe eine höhere Direkt-Marketing-Effizienz erreichen und ihre Kostenstruktur optimieren.

Die WAZ Mediengruppe ist eines der führenden Medienhäuser Europas. Das Unternehmen bietet über 700 verschiedene Publikationen an und verfügt über dementsprechend umfangreiche Abonnenten- und Leserinformationen.

Um diese großen Datenmengen besser zu nutzen und so ihre wettbewerbsfähige Position auf dem Medienmarkt zu festigen und auszubauen, entschied die WAZ Mediengruppe sich dazu, ihr Direkt-Marketing auf eine neue, analytische Basis zu stellen. Die Wahl fiel auf die Statistik-Software IBM SPSS Modeler, mit der das Kundenverhalten analysiert und Direkt-Marketing-Aktionen gezielter geplant werden können.